Colonia del Sacramento

Colonia del Sacramento

Colonia del Sacramento ist die älteste Stadt Uruguays, ihre Altstadt wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Colonia beherbergt mehrere Museen. Dies sind das portugiesische Museum, das spanische Museum, das Museum der kolonialen Fliesen (azulejos) mit dem Plan der Stadt Colonia aus dem Jahre 1762 und das Museum der Ureinwohner der Region (Indianer).
Wikipedia Artikel: Colonia del Sacramento

stern  Basílica del Santísimo Sacramento, Colonia del Sacramento (Kirche / Kloster / Moschee / Synagoge / Tempel)




Lage: Google Maps
Latitude: -34.467778
Longitude: -57.853333

The parish was established on 2 February 1680, being one of the oldest in the country. In 1995, the Historic Quarter of the City of Colonia del Sacramento was declared a World Heritage Site by UNESCO – with it, the Basilica.


Wikipedia-Artikel: Basílica del Santísimo Sacramento, Colonia del Sacramento

stern  Plaza de toros Real de San Carlos (Bauwerk)




Lage: Google Maps
Latitude: -34.436527
Longitude: -57.865189

Plaza de toros Real de San Carlos is a bull ring in Colonia del Sacramento. It is forbidden for safety reasons to access the bull ring. When in operation it could host 10,000 spectators. It is designed in typically Moorish style. The arena hosted a total of eight fights before bull fighting was prohibited by the Uruguayan national government in 1912.


Wikipedia-Artikel: Plaza de toros Real de San Carlos

Verwandte Beiträge

Montevideo Montevideo zählt zu den zehn sichersten Städten Lateinamerikas und ist zudem nach einer Studie die südamerikanische Stadt mit der höchsten Lebensquali...
Mercedes (Uruguay) Mercedes ist ein wichtiges Zentrum für den Handel und besitzt einen bedeutenden Hafen. Wikipedia Artikel: Mercedes (Uruguay)
Punta del Este Der Badeort liegt am äußersten Ende der Mündung des Rio de la Plata teilweise auf einer Halbinsel, an deren imaginären Verlängerung der vorderen Insel...

© 2004 - 2018 Volker Pohl, Buchholz/Nordheide | Impresssum | Datenschutzerklärung

Quellen und Inspiration: u.a. wikipedia.org; www.wikivoyage.org; Informationen von Tourismusverbänden, der eigenen Recherche in Bücher und im Internet.

Die Textausschnitte stammen zum Teil aus der freien Enzyklopädie Wikipedia oder Wikivoyage und sind unter der Creative Commons Attribution/Share Alike Lizenz verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein.

Hinweis: Die Informationen entsprachen am Tag der Veröffentlichung dem aktuellen Wissensstand. Änderungen können in der Zwischenzeit eingetreten sein, ohne dass diese hier berücksichtigt worden. Vor Antritt einer Reise überprüfen Sie bitte die Informationen bei den entsprechenden Unternehmen, Institutionen, etc.

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.