#

Kategorie: Osterinsel

Eine einsame Insel in der Mitte des Pazifischen Ozeans, Heimat einer der mysteriösesten Zivilisationen der Welt.

Osterinsel ist eine der isoliertesten Inseln der Erde. Frühe Siedler nannten die Insel „Te Pito O Te Henua“ (Der Nabel der Welt). Es ist ein Territorium von Chile, das weit entfernt im Pazifischen Ozean liegt, etwa auf halbem Weg nach Tahiti. Bekannt als eine der heiligen Stätten der Welt, ist es berühmt für seine rätselhaften riesigen Steinstatuen oder Moai, deren übergroße Köpfe, die vor Jahrhunderten geschnitzt wurden, die Geschichte des dramatischen Aufstiegs und Falls der isoliertesten polynesischen Kultur widerspiegeln.

Reiseziele: Osterinsel


Hanga Roa (Osterinsel)

Hanga Roa ist die einzige Ortschaft der im südöstlichen Pazifik gelegenen, zu dem südamerikanischen Anden-Staat Chile gehörenden Osterinsel. Weiterlesen


Rano Raraku (Osterinsel)


Kategorien

© 2004 - 2018 Volker Pohl, Buchholz/Nordheide | Impresssum | Datenschutzerklärung

Quellen und Inspiration: u.a. wikipedia.org; www.wikivoyage.org; Informationen von Tourismusverbänden, der eigenen Recherche in Bücher und im Internet.

Die Textausschnitte stammen zum Teil aus der freien Enzyklopädie Wikipedia oder Wikivoyage und sind unter der Creative Commons Attribution/Share Alike Lizenz verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein.

Hinweis: Die Informationen entsprachen am Tag der Veröffentlichung dem aktuellen Wissensstand. Änderungen können in der Zwischenzeit eingetreten sein, ohne dass diese hier berücksichtigt worden. Vor Antritt einer Reise überprüfen Sie bitte die Informationen bei den entsprechenden Unternehmen, Institutionen, etc.

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.