#

Kategorie: Chile

Chile erstreckt sich entlang der südlichen Hälfte der Westküste Südamerikas, zwischen den Anden und dem Pazifischen Ozean.

Die angrenzenden Länder sind Peru im Norden und Argentinien und Bolivien im Osten. Chile hat mehr als 5.000 km Küste am Südpazifik. Es ist ein erstaunliches Land, von der trockenen Atacama-Wüste bis zur Kälte des chilenischen Patagonien.

Reiseziele: Chile


Antofagasta (Nord-Chile)

Die Stadt ist für Schiffsreisen beliebt. In der Stadt gibt es zwei Strände, deren Wasser aber durch den Humboldtstrom eher kalt ist. Weiterlesen


Calama (Nord-Chile)

Calama ist keine ausgesprochene Touristenstadt. Eine Besichtigung der gewaltigen Kupfermine ist jedoch beeindruckend. Weiterlesen


San Pedro de Atacama (Nord-Chile)

San Pedro de Atacama umfasst die Oasen-Dörfer San Pedro de Atacama, Toconao, Socaire, Río Grande, Peine, Camar, Talabre, Matancilla, Machuca sowie einige kleinere Siedlungen.


Arica (Nord-Chile)

Arica ist die nördlichste Stadt Chiles und liegt nur wenige Kilometer entfernt von der Grenze zu Peru am Pazifik. Die Entfernung zu Santiago beträgt 2051 Kilometer. Weiterlesen


Valparaiso (Zentral-Chile)

Valparaíso gilt als kulturelle Hauptstadt Chiles. Im Juli 2003 wurde der historische Stadtkern mit seiner Architektur aus dem 19. und 20. Jahrhundert von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Weiterlesen


Vina del Mare (Zentral-Chile)

Das Ambiente der Stadt mit seinen Palmen und Sandstränden zieht besonders im Januar und Februar zahlreiche Besucher an. Weiterlesen


Pichilemu (Zentral-Chile)

Pichilemu bezeichnet sich selbst als wichtigstes Surfgebiet im pazifischen Bereich Südamerikas. Weiterlesen


Sewell (Zentral-Chile)

Sewell war bis 1960 eine wirtschaftlich bedeutende Stadt im Kupferbergbau mit mehreren 10.000 Einwohnern. Weiterlesen


Temuco (Süd-Chile)

Temuco ist ein Zentrum der Mapuche (Araukaner), aber auch der Deutsch-Chilenen. Temuco liegt landschaftlich reizvoll auf etwa 107 m über dem Meeresspiegel. Weiterlesen


Villarrica (Chile) (Süd-Chile)

Der Tourismus ist die wichtigste Einnahmequelle in Villarrica, insbesondere der See Lago Villarrica und der Vulkan Villarrica ziehen sehr viel Touristen an. Weiterlesen


Nationalpark Chiloé (Süd-Chile)

Der Nationalpark liegt auf der Insel Chiloé. Der Nationalpark liegt im Westen der Insel, in etwa auf der Höhe der Hauptstadt der Insel Castro. Die Strände am Pazifik bieten viele Dünen und sind bei Badetouristen sehr beliebt. Weiterlesen


Puerto Montt (Süd-Chile)

Puerto Montt ist eine Hafenstadt in Chiles Süden. Vor allem die Seenregion um Puerto Montt ist sehenswert. Die Stadt selbst bietet einen kunsthandwerklichen Markt und Fischspezialitäten im Hafengebiet Angelmo. Weiterlesen


Puerto Varas (Süd-Chile)

Die Stadt bietet sich als Ausgangspunkt für Ausflüge um den Llanquihue-See und zu den Vulkanen Osorno und Calbuco. Puerto Varas wird auch Rosenstadt genannt, da das Stadtgebiet im Bereich der Uferpromenade von mehreren Rosen-Gärten durchzogen ist. Weiterlesen


Concepción (Chile) (Süd-Chile)

Concepción bildet das Zentrum der Gran Concepción, einer der neben der Hauptstadt Santiago de Chile zwei bedeutenden Agglomerationen des Landes. Weiterlesen


Kap Froward (Patagonien (Chile))


Nationalpark Bernardo O’Higgins (Patagonien (Chile))


Puerto Natales (Patagonien (Chile))

Puerto Natales bildet die Ausgangsbasis für Exkursionen in den Nationalpark Torres del Paine und den Nationalpark Bernardo O’Higgins, sowie für Feuerland- und Patagonien-Touren. Weiterlesen


Punta Arenas (Patagonien (Chile))

Punta Arenas liegt im äußersten Süden des Landes an der Magellanstraße und auf der Brunswick-Halbinsel. Weiterlesen


Hanga Roa (Osterinsel)

Hanga Roa ist die einzige Ortschaft der im südöstlichen Pazifik gelegenen, zu dem südamerikanischen Anden-Staat Chile gehörenden Osterinsel. Weiterlesen


Rano Raraku (Osterinsel)


Algarrobo (Zentral-Chile)


Iquique (Nord-Chile)

Iquique ist eine Hafenstadt im Norden des südamerikanischen Anden-Staates Chile. Der einst neben Antofagasta wichtigste Salpeterhafen Chiles hat an Bedeutung verloren, die Stadt ist nun Industriezentrum mit fisch- und erdölverarbeitenden Betrieben. Weiterlesen


La Serena (Chile) (Nord-Chile)

La Serena liegt direkt am Pazifik. Ihr Charme wird durch den Kolonialstil ausgemacht (denkmalgeschützt), aber die Stadt wird auch als eine Art Oase inmitten der Wüste wahrgenommen. Weiterlesen


Copiapó (Nord-Chile)

Copiapó liegt im Copiapó-Tal, das durch den Río Copiapó gebildet wird. Die Umgebung liegt in der Wüste Atacama und ist regenarm (12 mm/Jahr). Die Ufernähe des Tals ist jedoch relativ fruchtbar. Die Stadt selbst wirkt daher recht grün. Weiterlesen


Santiago de Chile (Zentral-Chile)

Santiago ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt sowie das bedeutendste Wirtschafts- und Kulturzentrum von Chile mit zahlreichen Universitäten, Hochschulen, Museen und Baudenkmälern. Die Stadt ist das unbestrittene politische Zentrum Chiles. Weiterlesen


Kategorien

© 2004 - 2018 Volker Pohl, Buchholz/Nordheide | Impresssum | Datenschutzerklärung

Quellen und Inspiration: u.a. wikipedia.org; www.wikivoyage.org; Informationen von Tourismusverbänden, der eigenen Recherche in Bücher und im Internet.

Die Textausschnitte stammen zum Teil aus der freien Enzyklopädie Wikipedia oder Wikivoyage und sind unter der Creative Commons Attribution/Share Alike Lizenz verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein.

Hinweis: Die Informationen entsprachen am Tag der Veröffentlichung dem aktuellen Wissensstand. Änderungen können in der Zwischenzeit eingetreten sein, ohne dass diese hier berücksichtigt worden. Vor Antritt einer Reise überprüfen Sie bitte die Informationen bei den entsprechenden Unternehmen, Institutionen, etc.

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.