#

Kategorie: Frankreich

Reiseziele: Frankreich


Frankreich – Länder & Sitten (Frankreich)

Frankreich: Mit gediegener Konversation punkten

Die Grande Nation ist stolz auf ihre glorreiche Vergangenheit und ihre kulturellen Errungenschaften. Bildung und Kultur gelten sehr viel im Land. Und da ein wenig einleitende Konversation in Frankreich zum guten Ton gehört, können Sie mit einer kleinen Plauderei über diese Themen in jedem Fall punkten. Natürlich auf Französisch.

Weiterlesen


D-Day beaches (Normandie)

Die D-Day Strände sind in der Normandie, Frankreich. Sie waren die Landungsplätze für die Invasion der Alliierten in Westeuropa während des Zweiten Weltkriegs.


Rouen (Normandie)

Rouen liegt an der Seine, etwa 80 Kilometer landeinwärts, 110 Kilometer nordwestlich von Paris und 68 Kilometer südöstlich von Le Havre. Weiterlesen


Le Havre (Normandie)

Die Stadt wurde nach den schweren Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg nach Plänen des Architekten Auguste Perret mit einem Team von 60 Architekten von 1945 bis 1954 wiederaufgebaut. Weiterlesen


Alabasterküste (Normandie)

Die Alabasterküste (frz. La Côte d’albâtre) ist die Küste der französischen Region Haute-Normandie. Der Name kommt von den Alabaster-farbenen, bis über 100 m hohen Steilklippen, die nur gelegentlich von einem bis ans Meer reichenden Taleinschnitt (frz. Valleuse) durchbrochen werden. Weiterlesen


Mont-Saint-Michel (Normandie)

Mont Saint-Michel (oft geschrieben Mont St. Michel, mit anderen Variationen) ist ein kleines UNESCO-Weltkulturerbe auf einer Insel vor der Küste in der Nähe von Avranches in der Region Basse-Normandie in Nordfrankreich. Weiterlesen


Honfleur (Normandie)

Die Stadt war jahrhundertelang ein relativ unbedeutender Hafen im Vergleich mit Harfleur auf dem anderen Ufer der Seinemündung. Weiterlesen


Limoges (Limousin)

Limoges liegt im nordwestlichen Zentralmassiv und ist die Hauptstadt des Départements Haute-Vienne und der Region Limousin. Weiterlesen


Nationalpark Écrins (Hautes-Alpes)

Der Nationalpark Écrins umfasst einen Teil der Dauphiné-Alpen im Südosten Frankreichs. Größere Städte in der Umgebung sind Gap (Hautes-Alpes), Grenoble und Briançon.


Briancon (Hautes-Alpes)

Die französische Kleinstadt Briançon ist mit 1200 bis 1326 m ü. NN nach Davos die zweithöchstgelegene Stadt Europas. Im Jahr 1692 zerstörte ein Großbrand die heutige Oberstadt. Weiterlesen


Annecy (Rhône-Alpes)

Annecy ist eine ostfranzösische Stadt an der Nordspitze des 27 km² großen Lac d’Annecy. Dominiert wird die Stadt von der auf einem Hügel im Stadtzentrum gelegenen mittelalterlichen Burg Annecy. Weiterlesen


Chamonix-Mont-Blanc (Rhône-Alpes)

Chamonix-Mont-Blanc ist eine Touristenmetropole, in der sich, berücksichtigt man das gesamte Tal von Chamonix, zu Spitzenzeiten oft mehr als 60.000 Gäste aufhalten. Weiterlesen


Grenoble (Rhône-Alpes)

Grenoble ist die größte am Hochgebirge liegende Stadt der Alpen, noch vor Innsbruck, mit dem es touristisch vieles gemeinsam hat. Weiterlesen


Val d’Isère (Rhône-Alpes)

Val d’Isère liegt im Tal der Isère in der Tarentaise. In der Nähe liegen der Alpenpass Kleiner Sankt Bernhard und der Mont Cenis. Weiterlesen


Vienne (Isère) (Rhône-Alpes)

Vienne liegt am linken Ufer der Rhône, 30 Kilometer südlich von Lyon. In Vienne gibt es heute immer noch Reste römischer Bauwerk. Weiterlesen


Verdonschlucht (Alpes-de-Haute-Provence)

Die Verdonschlucht ist eine Schlucht in der französischen Provence, Département Alpes-de-Haute-Provence.


Sisteron (Alpes-de-Haute-Provence)

Sisteron liegt am Ufer der Durance kurz hinter den Zuflüssen des Buëch und der Sasse, 135 Kilometer von Marseille und Grenoble entfernt, 180 Kilometer von Nizza. Weiterlesen


Saint-Tropez (Alpes-Maritimes)

Saint-Tropez befindet sich an der Côte d’Azur, am östlichen Fuß des Massif des Maures. Weiterlesen


Saint-Paul-de-Vence (Alpes-Maritimes)

Saint-Paul-de-Vence ist ein vielbesuchtes mittelalterliches Städtchen mit gut erhaltenen Befestigungsanlagen. Viele Künstler und Kunsthandwerker haben sich hier niedergelassen, unter anderem Marc Chagall. Weiterlesen


Nizza (Alpes-Maritimes)

Durch die geschützte Lage ist Nizza auch im Winter einer der wärmsten Orte an der französischen Côte d’Azur. Die angenehmsten Reisemonate sind der Mai und Mitte September bis Mitte Oktober. Weiterlesen


Menton (Alpes-Maritimes)

Die Stadt liegt mit ihrem Stadtteil Garavan direkt an der Grenze zu Italien. Menton ist der erste französische Ort nach der italienischen Grenze und damit auch der erste bzw. östlichste französische Ort an der Côte d’Azur. Weiterlesen


Grasse (Alpes-Maritimes)

Grasse gilt als Welthauptstadt des Parfüms und erreichte als Handlungsort des Romans Das Parfum von Patrick Süskind weite Bekanntschaft.


Cannes (Alpes-Maritimes)

Cannes befindet sich an der Côte d’Azur, einem Küstenstreifen des Mittelmeers. Im Hinterland liegen nordöstlich die Ausläufer der Südalpen. Westlich der Stadt erstreckt sich das Esterel-Gebirge mit der Steilküste aus rotem Porphyr. Weiterlesen


Vaison-la-Romaine (Vaucluse)

Vaison-la-Romaine ist die größte französische archäologische Ausgrabungsstätte. Weiterlesen


Orange (Vaucluse) (Vaucluse)

Die Stadt ist bekannt für eine Reihe römischer Bauwerk, insbesondere für das beeindruckende Theater und den Stadtgründungsbogen, deren Bau unmittelbar vor oder während der Herrschaft von Kaiser Augustus begonnen wurde. Weiterlesen


Mont Ventoux (Vaucluse)

Der Mont Ventoux ist ein dominanter, 1912 m hoher Berg in der französischen Provence. Die Kelten verehrten ihn wahrscheinlich als heiligen Berg.


Avignon (Vaucluse)

Die Altstadt von Avignon mit ihren prächtigen, mittelalterlichen Häusern ist von einer intakten und imposanten Befestigungsmauer umgeben. Weiterlesen


Saintes-Maries-de-la-Mer (Bouches-du-Rhône)

Dieser Ort in der Landschaft Camargue ist ein alter Wallfahrtsort, der heute stark durch den Tourismus geprägt wird. Weiterlesen


Les Baux-de-Provence (Bouches-du-Rhône)

Die Gemeinde wird von einer Burgruine beherrscht, die der Fläche nach eine der größten Frankreichs ist. Sie ist als eines der Plus beaux villages de France (schönste Dörfer Frankreichs) klassifiziert.


Camargue (Bouches-du-Rhône)

La Camargue umfasst das Rhonedelta im Südosten Frankreichs. Es ist einer der besten Orte in Europa für die Vogelbeobachtung; Auch ideal zum Radfahren und Reiten.


Arles (Bouches-du-Rhône)

Arles liegt östlich der Rhône, 24 km vom Mittelmeer entfernt. Zu Arles gehört das Gebiet der gesamten Camargue. Weiterlesen


Regionaler Naturpark Alpillen (Bouches-du-Rhône)

Der Regionale Naturpark Alpillen befindet sich im französischen Département Bouches-du-Rhône in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Weiterlesen


Aix-en-Provence (Bouches-du-Rhône)

Aix-en-Provence ist eine Universitätsstadt im französischen Departement Bouches-du-Rhône in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur und historische Hauptstadt der Provence.


Pézenas (Languedoc-Roussillon)

Pézenas liegt in der Region Languedoc-Roussillon zwischen Béziers (23 km) und Montpellier (63 km), im Tal des Hérault, nahe der Mündung seines rechten Nebenflusses Peyne.


Perpignan (Languedoc-Roussillon)

Touristisch gesehen ist Perpignan eine der beliebtesten Städte Frankreichs, was dem mediterranen Klima, der Altstadt mit ihren Sehenswürdigkeiten sowie dem Kneipenviertel südöstlich der Altstadt zu verdanken ist. Weiterlesen


Nimes (Languedoc-Roussillon)

Sehenswürdigkeiten der Stadt sind vor allem die zahlreichen Bauten aus der Römerzeit – u. a. das Amphitheater Les Arènes und die Maison Carrée, ein heute noch existenter Tempel aus dieser Zeit – sowie besonders die Kathedrale und der malerische historische Stadtkern. Weiterlesen


Montpellier (Languedoc-Roussillon)

Montpellier ist eine der größten Städte an der französischen Mittelmeerküste. Weiterlesen


Carcassonne (Languedoc-Roussillon)

Carcassonne liegt zirka 70 km nordwestlich von Perpignan an einer alten Handelsstraße zwischen Mittelmeer und Atlantik. Weiterlesen


Canal du Midi (Languedoc-Roussillon)

Der Canal du Midi („Kanal des Südens“) verbindet Toulouse mit dem Mittelmeer bei Sète.


Béziers (Languedoc-Roussillon)

Die südfranzösische Stadt gehört zum Département Hérault und liegt am Fluss Orb und dem Canal du Midi. Weiterlesen


Aigues-Mortes (Languedoc-Roussillon)

Im Mittelalter als Hafenstadt konzipiert, liegt Aigues-Mortes nach der Verlandung der Flachwasserzone heute rund sechs Kilometer vom Mittelmeer entfernt, ist aber von dort aus noch über einen Kanal erreichbar. Weiterlesen


Abbaye Saint-Martin du Canigou (Languedoc-Roussillon)

Die Abtei Saint-Martin-du-Canigou liegt 1094 Meter hoch am Westhang in knapp halber Höhe des 2785 Meter hohen Pic du Canigou in den französischen Pyrenäen im Roussillon.


Nonza (Korsika)

Bekannt ist das kleine Dorf, das auf einem 200 Meter hohen Felsen liegt, vor allem durch seinen grauen Strand. Weiterlesen


Porto-Vecchio (Korsika)

Porto-Vecchio ist die drittgrößte Stadt auf der französischen Insel Korsika.


Calvi (Korsika)

Die Stadt besteht aus der Unterstadt, in der das Rathaus, der Marktplatz und der bedeutende Yacht- und Fährhafen liegen, und der Oberstadt, die vom Gouverneurspalast und der Festung dominiert wird.


Bonifacio (Korsika)

Bonifacio gab der Straße von Bonifacio genannten Meerenge zwischen Korsika und der 12 Kilometer entfernten Insel Sardinien ihren Namen. Weiterlesen


Bastia (Korsika)

Das touristische Zentrum der Stadt ist der alte Hafen (Port de Plaisance), der jetzt als Marina genutzt wird, sowie die palmenbestandene Place Saint-Nicolas, die von zahlreichen Restaurants und Cafes gesäumt wird. Weiterlesen


Ajaccio (Korsika)

Ajaccio ist die Hauptstadt der Mittelmeerinsel Korsika.


Saint-Bertrand-de-Comminges (Midi-Pyrénées)

Saint-Bertrand-de-Comminges ist eine Gemeinde im Département Haute-Garonne der Region Okzitanien im Südwesten Frankreichs. Der Ort liegt am Pyrenäenweg des Jakobsweges. Weiterlesen


Lourdes (Midi-Pyrénées)

Lourdes liegt im nördlichen Vorgebirge der Pyrenäen in einer Höhe von 420 Metern. Vom Süden kommend fließt der Gave de Pau durch Lourdes. Sie ist als Ort der Marienerscheinung einer der weltweit am meisten besuchten römisch-katholischen Wallfahrtsorte. Weiterlesen


Kategorien

© 2004 - 2018 Volker Pohl, Buchholz/Nordheide | Impresssum | Datenschutzerklärung

Quellen und Inspiration: u.a. wikipedia.org; www.wikivoyage.org; Informationen von Tourismusverbänden, der eigenen Recherche in Bücher und im Internet.

Die Textausschnitte stammen zum Teil aus der freien Enzyklopädie Wikipedia oder Wikivoyage und sind unter der Creative Commons Attribution/Share Alike Lizenz verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein.

Hinweis: Die Informationen entsprachen am Tag der Veröffentlichung dem aktuellen Wissensstand. Änderungen können in der Zwischenzeit eingetreten sein, ohne dass diese hier berücksichtigt worden. Vor Antritt einer Reise überprüfen Sie bitte die Informationen bei den entsprechenden Unternehmen, Institutionen, etc.

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.