Moskau

Moskau

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen – Moskau ist die an der Moskwa gelegene Hauptstadt Russlands. Neben dem berühmten Roten Platz und dem Kreml die beide zum Welterbe der UNESCO gehören bietet Moskau eine der tiefsten, am stärksten frequentierten und vor allem schönsten Untergrundbahnen der Welt. Daneben gehört der bekannte Gorki Park mit seinen Fahrgeschäften zu den bekannteren Sehenswürdigkeiten der Stadt. Aber es gibt noch viel mehr in dieser Metropole zu entdecken.

stern  Moskauer Kreml (Bauwerk)
Moskauer Kreml

Blende: f/3.2    ISO: 80
Brennweite: 60 mm    Blitz: nein
Belichtungszeit: 1/3 sec



Lage: Google Maps
Latitude: 55.751667
Longitude: 37.617778

Der Moskauer Kreml ist der älteste Teil der russischen Hauptstadt Moskau und deren historischer Mittelpunkt. Die ursprüngliche, aus dem Mittelalter stammende Burg an der Moskwa wurde ab Ende des 15. Jahrhunderts als Zitadelle neu errichtet. Bis zum 16. Jahrhundert diente sie den Großfürsten von Moskau und anschließend bis zur Verlegung der Hauptstadt nach Sankt Petersburg Anfang des 18. Jahrhunderts den russischen Zaren als Residenz. In Mittelalter und früher Neuzeit war der Kreml zugleich Sitz der Metropoliten und späteren Patriarchen von Moskau. Nach der Oktoberrevolution wurde er 1918 erneut zum Zentrum der Staatsmacht: Zunächst Sitz der Sowjet-Regierung, ist er seit 1992 der Amtssitz des Präsidenten der Russischen Föderation. Der Name „Kreml“ wird daher auch als Synonym für die gesamte sowjetische bzw. russische Führung verwendet.


Wikipedia-Artikel: Moskauer Kreml

stern  Christ-Erlöser-Kathedrale (Moskau) (Kirche / Kloster / Moschee / Synagoge / Tempel)
Christ-Erlöser-Kathedrale (Moskau)




Lage: Google Maps
Latitude: 55.744722
Longitude: 37.605556

Die Christ-Erlöser-Kathedrale gilt als das zentrale Gotteshaus der Russisch-Orthodoxen Kirche und gehört mit 103 Metern zu den höchsten orthodoxen Sakralbauten weltweit.
Die am linken Ufer der Moskwa westlich des Kremls stehende Kathedrale wurde ursprünglich 1883 erbaut, während der kommunistischen Stalin-Diktatur 1931 zerstört und von 1995 bis 2000 originalgetreu wiederaufgebaut. Das Gebäude ist in seinem zentralen Teil einschließlich der großen Kuppel und ihres Kreuzes 103,5 m hoch. Von oben betrachtet weist das Bauwerk die Form eines etwa 85 m breiten, seitengleichen Kreuzes auf.


Wikipedia-Artikel: Christ-Erlöser-Kathedrale (Moskau)

stern  Warenhaus GUM (Mall / Shopping Center / Warenhaus)
Warenhaus GUM

Blende: f/10    ISO: 400
Brennweite: 8 mm    Blitz: nein
Belichtungszeit: 1/50 sec



Lage: Google Maps
Latitude: 55.754722
Longitude: 37.621389

Das Warenhaus GUM ist ein ehemaliges Warenhaus und heute ein edles Einkaufszentrum in der russischen Hauptstadt Moskau. Mit einer Fläche von rund 75.000 m² und einer über 100-jährigen Geschichte ist es eines der bekanntesten Handelsunternehmen und war nach alter Konzeption das größte Warenhaus Europas.
Das Gebäude des GUM befindet sich im Herzen Moskaus am Roten Platz, gegenüber dem Lenin-Mausoleum und dem Kreml und stellt heute ein wichtiges Denkmal der historistischen russischen Architektur des späten 19. Jahrhunderts dar.


Wikipedia-Artikel: Warenhaus GUM

stern  Roter Platz (Straße / Platz)
Roter Platz

Blende: f/9    ISO: 200
Brennweite: 43 mm   
Belichtungszeit: 1/160 sec



Lage: Google Maps
Latitude: 55.754167
Longitude: 37.62

Der Rote Platz ist einer der ältesten und auf Grund seiner Größe, seiner geschichtlichen Bedeutung und der angrenzenden historischen Bauwerke der international berühmteste Platz in Moskau und einer der bekanntesten der Welt. Er befindet sich im Zentrum der historischen Moskauer Altstadt, vor den östlichen Mauern des Kremls, und gilt mit Gebäuden wie der Basilius-Kathedrale, dem Lenin-Mausoleum und dem Warenhaus GUM als Wahrzeichen der Stadt. Zudem gehört er seit 1990 zum UNESCO-Welterbe.


Wikipedia-Artikel: Roter Platz

stern  Arbat (Straße / Platz)
Arbat

Blende: f/5.6    ISO: 80
Brennweite: 28 mm   
Belichtungszeit: 1/500 sec



Lage: Google Maps
Latitude: 55.751111
Longitude: 37.596111

Der Arbat ist eine etwa einen Kilometer lange Straße im historischen Zentrum von Moskau. Der Arbat besteht seit dem 15. Jahrhundert und gehört damit zu den ältesten bis heute erhaltenen Straßen der russischen Hauptstadt. Zusammen mit den umliegenden Vierteln bildet er den gleichnamigen Stadtteil. Ursprünglich Teil eines strategisch wichtigen Verkehrsweges und große Handwerkersiedlung, wurde der Arbat im 19. und frühen 20. Jahrhundert vor allem als Wohnviertel des mittleren und kleineren Adels, der Künstler und der Akademiker bekannt. Auch heute gilt die Straße mit ihrer näheren Umgebung als belebtes Szeneviertel und bevorzugte Wohngegend. Aufgrund der Vielzahl historischer Bauten sowie berühmter Künstler, die hier gelebt und gewirkt hatten, stellt der Arbat zudem eine wichtige touristische Attraktion dar.


Wikipedia-Artikel: Arbat

stern  Basilius-Kathedrale (Kirche / Kloster / Moschee / Synagoge / Tempel)
Basilius-Kathedrale

Blende: f/2    ISO: 1600
Brennweite: 52 mm    Blitz: nein
Belichtungszeit: 1/200 sec



Lage: Google Maps
Latitude: 55.7525
Longitude: 37.623056

Die am südlichen Ende des Roten Platzes stehende Kathedrale gilt als eines der Wahrzeichen Moskaus. Die Kathedrale hat neun Hauptkuppeln, von denen die höchste 115 m hoch ist, jede davon unterscheidet sich in Aussehen und Farbgebung von den anderen. Die Kathedrale selbst ist jedoch ausschließlich aus einfachen roten Backsteinen erbaut und im Gegensatz zu vielen russischen Kirchen von außen nicht bemalt.


Wikipedia-Artikel: Basilius-Kathedrale

stern  Tretjakow-Galerie (Kunstmuseum)
Tretjakow-Galerie




Lage: Google Maps
Latitude: 55.741389
Longitude: 37.620278

Die Staatliche Tretjakow-Galerie ist ein Kunstmuseum in Moskau. Mit rund 140.000 Werken der Malerei, der Graphik und der Bildhauerei ist sie neben der St. Petersburger Eremitage eine der größten und berühmtesten Kunstsammlungen Russlands. Diese Werke umfassen den Zeitraum vom 11. bis zum 20. Jahrhundert. Das Hauptgebäude der Galerie befindet sich in der Lawruschinski-Gasse im historischen Stadtteil Samoskworetschje, nahe der Metro-Station Tretjakowskaja.


Wikipedia-Artikel: Tretjakow-Galerie


© 2004 - 2018 Volker Pohl, Buchholz/Nordheide | Impresssum | Datenschutzerklärung

Quellen und Inspiration: u.a. wikipedia.org; www.wikivoyage.org; Informationen von Tourismusverbänden, der eigenen Recherche in Bücher und im Internet.

Die Textausschnitte stammen zum Teil aus der freien Enzyklopädie Wikipedia oder Wikivoyage und sind unter der Creative Commons Attribution/Share Alike Lizenz verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein.

Hinweis: Die Informationen entsprachen am Tag der Veröffentlichung dem aktuellen Wissensstand. Änderungen können in der Zwischenzeit eingetreten sein, ohne dass diese hier berücksichtigt worden. Vor Antritt einer Reise überprüfen Sie bitte die Informationen bei den entsprechenden Unternehmen, Institutionen, etc.

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.