Lissabon

Lissabon

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen – Das heutige Stadtbild von Lissabon geht vornehmlich auf Baumaßnahmen ab dem 18. Jahrhundert zurück. Das Zentrum von Lissabon ist die Baixa. Die Altstadt besticht durch ihre Fliesenfassaden und mittelalterlichen, engen Gassen. In den Innenstadtvierteln prägen auch Bausubstanzprobleme das Stadtbild.

stern  Museu Calouste Gulbenkian (Kunstmuseum)
Museu Calouste Gulbenkian

Blende: f/5.6    ISO: 6400
Brennweite: 20 mm    Blitz: nein
Belichtungszeit: 1/20 Sekunden



Lage: Google Maps
Latitude: 38.736667
Longitude: -9.154167

Die Dauerausstellung des Museums umfasst – entsprechend dem vielseitigen Kunstinteresse des Mäzens Calouste Gulbenkian – ein breites Spektrum an Kunstobjekten aus allen Epochen. Sie ist in chronologischer und geographischer Hinsicht gegliedert. Die Ausstellung beginnt mit ägyptischen, griechischen und römischen Exponaten und setzt sich sodann mit islamischer, armenischer und fernöstlicher Kunst fort. Zu den wohl bekanntesten Exponaten des Museums zählen die Werke von Rembrandt („Porträt eines alten Mannes“), Monet („Stillleben mit Melone“) und Manet („Die Seifenblasen“).


Wikipedia-Artikel: Museu Calouste Gulbenkian

stern  Oceanario de Lisboa (Aquarium / Wildpark / Zoo)
Oceanario de Lisboa

Blende: f/4    ISO: 100
Brennweite: 26 mm   
Belichtungszeit: 1/1,600 sec



Lage: Google Maps
Latitude: 38.763611
Longitude: -9.093889

Das Oceanário de Lisboa ist das Ozeaneum von Lissabon. Das Gebäude erstreckt sich über zwei Etagen um das große Hauptbecken herum. Dieses beherbergt neben mehreren Arten von Haien und Rochen auch je einen Schwarm Thunfische und Sardinen sowie einen Mondfisch. Neben dem Hauptbecken sind in vielen kleineren Aquarien spezifische Meeresbewohner aus allen Ecken der Weltmeere zu sehen.


Wikipedia-Artikel: Oceanario de Lisboa

stern  Torre de Belém (Bauwerk)
Torre de Belém




Lage: Google Maps
Latitude: 38.691667
Longitude: -9.215833

Der Torre de Belém (deutsch Turm von Belém) im Stadtteil Belém an der Tejomündung ist eines der bekanntesten Wahrzeichen Lissabons. Neben dem nahegelegenen Mosteiro dos Jerónimos gehört der Turm zu den wenigen herausragenden Bauwerken des manuelinischen Stils, die das Erdbeben von Lissabon überstanden haben. Die oberste, 35 Meter hohe, freiliegende Etage des Turms ist heute eine Aussichtsplattform. Das düstere Innere diente bis ins 19. Jahrhundert als Gefängnis und Waffenlager. Im 19. Jahrhundert kam es zu Aufschüttungen am nördlichen Tejoufer. Heute ist der Torre daher nur noch wenige Meter vom Land entfernt.


Wikipedia-Artikel: Torre de Belém

stern  Castelo de São Jorge (Burg / Schloss / Palast)
Castelo de São Jorge

Blende: f/4.8    ISO: 50

Belichtungszeit: 1/650 Sekunden



Lage: Google Maps
Latitude: 38.713889
Longitude: -9.133611

Das Castelo de São Jorge ist eine Festungsanlage mit integrierter Burgruine in Lissabon und gehört zu den vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die Burg wurde von den Mauren gebaut, die sie 1147 an Alfons den Eroberer verloren. Es wurde danach jahrhundertelang als Königsburg genutzt. In einem Turm der Burg, dem Torre do Tombo, befand sich die königliche Urkundensammlung. 1755 wurde die Burg beim Erdbeben von Lissabon weitgehend zerstört. Die Aussichtsplattform der Festung ermöglicht einen weiten Blick über die gesamte Stadt und den Tejo. Von historischem Interesse und sehenswert ist das so genannte Spitzbogen-Haus mit fünf Spitzbögen.


Wikipedia-Artikel: Castelo de São Jorge

stern  Avenida da Liberdade (Straße / Platz)
Avenida da Liberdade

Blende: f/4.5    ISO: 100
Brennweite: 115 mm   
Belichtungszeit: 1/160 Sekunden



Lage: Google Maps
Latitude: 38.720357
Longitude: -9.1457

Die Avenida da Liberdade ist eine am Vorbild der Pariser Avenue des Champs-Élysées orientierte Prachtstraße in Lissabon. Sie beginnt am Praça dos Restauradores und verbindet die nach dem Erdbeben von 1755 angelegte Unterstadt (Baixa) mit den höher gelegenen Stadtvierteln im Norden und fand ab Beginn des 20. Jahrhunderts in den Avenidas Novas ihre Fortsetzung. Die Bebauung der 90 Meter breiten und 1100 Meter langen Avenida im Stil der Gründerzeit und des Jugendstils hatte aufgrund der um 1900 krisenhaften politischen und wirtschaftlichen Lage Portugals zunächst zum Teil eher provinziellen Charakter. In den letzten Jahrzehnten sind zahlreiche niedrigere und unbedeutende aber auch einzelne wertvolle Bauten im Gefolge des Wirtschaftsboom Neubauten von Finanzinstitutionen und Hotels gewichen.


Wikipedia-Artikel: Avenida da Liberdade

stern  Museu Nacional de Arte Antiga (Kunstmuseum)
Museu Nacional de Arte Antiga

Blende: f/3.9    ISO: 400
Brennweite: 47 mm    Blitz: nein
Belichtungszeit: 5/53 Sekunden



Lage: Google Maps
Latitude: 38.704417
Longitude: -9.161803

Das Museu Nacional de Arte Antiga gilt als eines der bedeutendsten Museen Portugals. Ein bedeutender Schwerpunkt der Sammlung sind Werke portugiesischer Künstler. Ein Meisterwerk ist der vermutlich zwischen 1450 und 1460 entstandene Vinzenz-Altar von Nuno Gonçalves, der aus sechs Tafeln mit insgesamt 60 Porträts besteht. Weitere bedeutende Portugiesen wie Jorge Afonso und Vasco Fernandes sind ebenfalls in der Sammlung vertreten.


Wikipedia-Artikel: Museu Nacional de Arte Antiga

stern  Mosteiro dos Jerónimos (Bauwerk)
Mosteiro dos Jerónimos




Lage: Google Maps
Latitude: 38.697822
Longitude: -9.207189

Das Mosteiro dos Jerónimos gilt als bedeutendster Bau der Manuelinik (Manuel I., 1495–1521), einer portugiesischen Variante der Spätgotik, die auch einige Elemente der Renaissance enthält. Unter anderem beherbergt es die Sarkophage von Fernando Pessoa, Vasco da Gama und Luís de Camões und verschiedener portugiesischer Könige.
Durch die weite Parkanlage vor dem 300 Meter langen Gebäude kommt die reichverzierte Kalksteinfassade voll zur Geltung. In den Seitenflügeln befinden sich das Marinemuseum und das Archäologische Museum.


Wikipedia-Artikel: Mosteiro dos Jerónimos


© 2004 - 2018 Volker Pohl, Buchholz/Nordheide | Impresssum | Datenschutzerklärung

Quellen und Inspiration: u.a. wikipedia.org; www.wikivoyage.org; Informationen von Tourismusverbänden, der eigenen Recherche in Bücher und im Internet.

Die Textausschnitte stammen zum Teil aus der freien Enzyklopädie Wikipedia oder Wikivoyage und sind unter der Creative Commons Attribution/Share Alike Lizenz verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein.

Hinweis: Die Informationen entsprachen am Tag der Veröffentlichung dem aktuellen Wissensstand. Änderungen können in der Zwischenzeit eingetreten sein, ohne dass diese hier berücksichtigt worden. Vor Antritt einer Reise überprüfen Sie bitte die Informationen bei den entsprechenden Unternehmen, Institutionen, etc.

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.