Athen

Athen

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen – Die Stadt Athen ist die Hauptstadt Griechenlands. Sie wurde vor etwa 5000 Jahren besiedelt. Athen ist die bevölkerungsreichste und flächengrößte Stadt des Landes. Die Gemeinde Athen im Zentrum des Ballungsraums Athen-Piräus ist dabei relativ klein. Die bedeutendsten Bauwerke der modernen Stadt Athen stammen aus der Antike. Dank einem weitsichtigen Architekten und Stadtplaner wurden nach der Verlegung des griechischen Regierungssitzes und Palast des Königs nach Athen im Jahre 1834 grosse Bereiche um die noch erhaltenen historischen Gebäude freigehalten, was Athen zu einer „grünen Lunge“ und einem heute sehr sehenswerten historischen Zentrum verholfen hat.

stern  Akropolismuseum (Historisches und/oder archäologisches Museum)
Akropolismuseum




Lage: Google Maps
Latitude: 37.968422
Longitude: 23.728486

Entwickelt vom Schweizer Star-Architekten Bernard Tschumi an einem Standort südlich der Akropolis, diese längst überfällige Ersatz für den muffigen Museum eröffnet im Juni 2009. Liegt in Makryanni direkt unterhalb der Akropolis, es ist leicht von der Akropolis Station der U-Bahn erreichbar.


Wikipedia-Artikel: Akropolismuseum

stern  Benaki-Museum (Historisches und/oder archäologisches Museum)
Benaki-Museum

Blende: f/1.8    ISO: 400
Brennweite: 26 mm    Blitz: nein
Belichtungszeit: 1/50 Sekunden



Lage: Google Maps
Latitude: 37.975939
Longitude: 23.740408

Das Museum wurde im Jahr 1931 von Antonis Benaki gegründet. Die Ausstellungsstücke stammen aus prähistorischer, hellenistischer und römischer Zeit, aber auch vom frühen Mittelalter bis ins 19. Jh. Zu sehen sind Gemälde, Skulpturen, Kunstgegenstände, Ikonen und Schmuckgegenstände aus den verschiedenen Jahrhunderten. Beachtenswert sind auch die Sammlung von Büchern und das Fotoarchiv.


Wikipedia-Artikel: Benaki-Museum

stern  Kolonaki (Stadtviertel / Wohngegend)
Kolonaki

Blende: f/7.5    ISO: 100
Brennweite: ~49 mm   
Belichtungszeit: 2/499 sec



Lage: Google Maps
Latitude: 37.978056
Longitude: 23.740278

Kolonaki ist ein Stadtteil im Zentrum der griechischen Hauptstadt Athen. Kolonaki ist ein wohlhabender, eleganter Bezirk, Treffpunkt der Athener „Schickeria“, von Intellektuellen und Künstlern.


Wikipedia-Artikel: Kolonaki

stern  Akropolis (Athen) (Antike Ruine)
Akropolis (Athen)




Lage: Google Maps
Latitude: 37.971421
Longitude: 23.726166

Die Akropolis ist sicherlich die bekannteste Vertreterin der als Akropolis bezeichneten Stadtfestungen des antiken Griechenland, weshalb man meist, wenn man von „der Akropolis“ spricht, die Athener Akropolis und ihre bemerkenswerten Gebäude meint. Den ältesten Teil der Stadt Athen ließ Perikles nach der Zerstörung durch die Perser unter Leitung des berühmten Bildhauers Phidias von den Architekten Iktinos und Kallikrates sowie Mnesikles neu bebauen. Auf einem flachen, 156 Meter hohen Felsen stehen die zwischen 467 v. Chr. und 406 v. Chr. erbauten Propyläen, das Erechtheion, der Niketempel und der Parthenon-Tempel, in dem eine Statue der Göttin Athene gestanden haben soll. Eine Kopie derselben steht im Akropolis-Museum in Athen. Die Akropolis in Athen ist seit 1986 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.


Wikipedia-Artikel: Akropolis (Athen)

stern  Museum für kykladische Kunst (Historisches und/oder archäologisches Museum)
Museum für kykladische Kunst




Lage: Google Maps
Latitude: 37.976003
Longitude: 23.742181

Besitzen wohl die beste Sammlung der kykladischen Kunst in der Welt, das Museum der kykladischen Kunst hält auch die zweitgrößte Sammlung zyprischer Altertümer in der Welt außerhalb Zypern, nach dem Metropolitan Museum in New York. Einige der beliebtesten Exponaten gehören die Kykladenidole, die Idole aus der Frühbronzezeit Kykladen, dessen Stil der Moderne Arbeit im 20. Jahrhundert stark beeinflusst, und die erstaunliche zypriotischen Keramik und schönen antiken griechischen Artefakte, vor allem die ‚Szenen des täglichen Lebens im alten Griechenland ‚-Display, das bei Familien beliebt ist. Sie verkaufen auch große Souvenirs, und das Mittagessen ist im eleganten Aethrion Café. Wenn Sie Glück haben, können Sie in einem skurrilen Wechselausstellung zu (ohne zusätzliche Eintrittsgebühr) stoßen, da sie nicht nur archäologische, sondern moderne und zeitgenössische Kunst Ausstellungen zu halten. Offene spät am Donnerstag, dienstags geschlossen.


Wikipedia-Artikel: Museum für kykladische Kunst

stern  Archäologisches Nationalmuseum (Athen) (Historisches und/oder archäologisches Museum)
Archäologisches Nationalmuseum (Athen)




Lage: Google Maps
Latitude: 37.98917
Longitude: 23.731827

Das Archäologische Nationalmuseum ist ein griechisches Nationalmuseum in Athen. Es ist der griechischen Antike gewidmet, und gilt als wichtigste Sammlung von Kunstwerken und Gebrauchsgegenständen jener Zeit[1]. Die 11.000 Objekte stammen aus allen Regionen Griechenlands, da alle wichtigen Funde bis ins 20. Jahrhundert ausschließlich dorthin gebracht wurden, darüber hinaus gibt es eine Sammlung ägyptischer Exponate. Vor dem Akropolismuseum ist es das am meisten frequentierte Museum der Stadt.


Wikipedia-Artikel: Archäologisches Nationalmuseum (Athen)

stern  Plaka (Athen) (Stadtviertel / Wohngegend)
Plaka (Athen)

Blende: f/5.6    ISO: 100
Brennweite: 27 mm   
Belichtungszeit: 1/200 Sekunden



Lage: Google Maps
Latitude: 37.972222
Longitude: 23.730556

Die Plaka ist einer der ältesten Stadtteile Athens. Sie liegt zwischen den Metrostationen Akropolis und Monastiraki. Der Stadtteil und seine Bausubstanz kann auf eine Kontinuität bis in die Antike zurückblicken. Viele Häuser haben Grundmauern aus der Antike, wenn auch die Fassaden zumeist aus dem 18. Jahrhundert stammen. Die verwinkelten Gassen und die alte enge Bebauung haben den Stadtteil im 20. Jahrhundert verkommen lassen. In den 1960er Jahren zogen die alten Einwohner in andere neuere Stadtteile. In die freien Häuser und Wohnhöfe zogen Tavernen und Studentenkneipen. In späten 1970 etablierten sich Touristenläden. Seit den 1980er Jahren fand eine systematische Sanierung des Stadtteils statt. Die zentrale Lage und die vielen Fußgängerwege haben die Plaka wieder zu einem begehrten Stadtteil werden lassen.


Wikipedia-Artikel: Plaka (Athen)

Verwandte Beiträge

Griechenland – Länder & Sitten Griechenland: Kopfschütteln bedeutet Ja! Die Geschäftskontakte mit griechischen Partnern gestalten sich für Deutsche erfreulich unkompliziert...

© 2004 - 2018 Volker Pohl, Buchholz/Nordheide | Impresssum | Datenschutzerklärung

Quellen und Inspiration: u.a. wikipedia.org; www.wikivoyage.org; Informationen von Tourismusverbänden, der eigenen Recherche in Bücher und im Internet.

Die Textausschnitte stammen zum Teil aus der freien Enzyklopädie Wikipedia oder Wikivoyage und sind unter der Creative Commons Attribution/Share Alike Lizenz verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein.

Hinweis: Die Informationen entsprachen am Tag der Veröffentlichung dem aktuellen Wissensstand. Änderungen können in der Zwischenzeit eingetreten sein, ohne dass diese hier berücksichtigt worden. Vor Antritt einer Reise überprüfen Sie bitte die Informationen bei den entsprechenden Unternehmen, Institutionen, etc.

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.