Paris/1. Arrondissement

Paris/1. Arrondissement

Das 1. Pariser Arrondissement, das Arrondissement du Louvre, gehört zu den ältesten Stadtteilen von Paris. Eines seiner vier Stadtviertel, das Quartier des Halles, hat seine Ursprünge im beginnenden Mittelalter.

stern  Place Vendôme (Straße / Platz)
Place Vendôme

Blende: f/11    Brennweite: 27 mm   
Belichtungszeit: 1/320 Sekunden



Lage: Google Maps
Latitude: 48.8675
Longitude: 2.329444

Die Place Vendôme ist einer der fünf „königlichen Plätze“ von Paris und liegt inmitten der Stadt zwischen der Pariser Oper und dem Tuileriengarten im 1. Arrondissement. Der im klassizistischen Prachtstil ab Ende des 17. Jahrhunderts gestaltete und von prunkvollen Stadthäusern, genannt Hôtels particuliers, umrahmte Platz ist heutzutage vor allem bekannt als Standort des französischen Justizministeriums und des Hotel Ritz sowie für die am Platz zahlreich angesiedelten Verkaufsräume luxuriöser Schmuck- und Uhrenhersteller.


Adresse: Place Vendôme, 75001 Paris
Anreise: Métro: Tuileries (Linie 1), Concorde (Linien 1, 8, 12)
Wikipedia-Artikel: Place Vendôme

stern  Saint-Eustache (Paris) (Kirche / Kloster / Moschee / Synagoge / Tempel)
Saint-Eustache (Paris)

Blende: f/7.09    ISO: 400
Brennweite: 28 mm   



Lage: Google Maps
Latitude: 48.863333
Longitude: 2.345

Die Pfarrkirche Saint-Eustache gilt als die bedeutendste Pariser Kirche des 16. Jahrhunderts und die erste, die Motive der Antike zeigt. Die Kirche hat eine Länge von 100 Meter, eine Breite von 43 Meter und eine Gewölbehöhe von 33,5 Meter. Sie ist damit die größte Renaissancekirche Frankreichs.


Homepage: Saint-Eustache (Paris)
Öffnungszeiten: 9h30-19h in der Woche; 9h-19h Wochenende
Adresse: 2 Impasse Saint-Eustache, 75001 Paris
Anreise: Metro: Les Halles (Linie 4)
Wikipedia-Artikel: Saint-Eustache (Paris)

stern  Jardin des Tuileries (Park und mehr)
Jardin des Tuileries

Blende: f/7.1    ISO: 100
Brennweite: ~37,8 mm   
Belichtungszeit: 1/320 sec



Lage: Google Maps
Latitude: 48.863889
Longitude: 2.326111

Der Jardin des Tuileries (deutsch Tuileriengarten) ist ein im französischen Stil gehaltener ehemaliger Barock-Schlosspark. Die Parkanlage erstreckt sich vom Place de la Concorde im Westen bis zum Louvre im Osten und ist im Süden von dem rechten Ufer der Seine, im Norden von der Rue de Rivoli begrenzt.


Öffnungszeiten: Apr-Sep 7-21 Uhr; Okt-Mrz 7.30-19.30 Uhr
Eintritt: frei
Adresse: 113 Rue de Rivoli, 75001 Paris
Wikipedia-Artikel: Jardin des Tuileries

stern  Sainte-Chapelle (Kirche / Kloster / Moschee / Synagoge / Tempel)
Sainte-Chapelle

Blende: f/3.5    ISO: 1400
Brennweite: 27 mm    Blitz: nein
Belichtungszeit: 1/8 Sekunden



Lage: Google Maps
Latitude: 48.855556
Longitude: 2.344722

Die Sainte-Chapelle ist die frühere Palastkapelle der ehemaligen königlichen Residenz Palais de la Cité auf der Île de la Cité in Paris (1. Arrdt.).


Homepage: Sainte-Chapelle
Öffnungszeiten: an sonnigen Tagen besuchen; Okt-Mrz 9-17 Uhr; Apr-Sep 9-19 Uhr
Eintritt: Erw.: 10 € (Preis 2017)
Adresse: 8 Boulevard du Palais, 75001 Paris
Wikipedia-Artikel: Sainte-Chapelle

stern  Louvre (Kunstmuseum)
Louvre

Blende: f/5    ISO: 2500
Brennweite: 28 mm    Blitz: nein
Belichtungszeit: 1/40 sec



Lage: Google Maps
Latitude: 48.8625
Longitude: 2.336389

Der Louvre (frz. Palais du Louvre) in Paris ist ein früherer französischer Königspalast und bildete zusammen mit dem zerstörten Palais des Tuileries das Pariser Stadtschloss. Das Gebäude liegt im Zentrum von Paris zwischen dem rechten Seineufer und der Rue de Rivoli. Sein Innenhof liegt auf der historischen Achse, deren Ausgangspunkt der Glockenturm der Kirche St-Germain-l’Auxerrois ist und die sich über die gläsernen Eingangspyramide des Louvres bis zur Grande Arche in La Défense erstreckt; ihr Kernstück wird von den Champs-Élysées gebildet.
Der Louvre beherbergt heute größtenteils das Museum des Louvre (Musée du Louvre), das mit etwa zehn Millionen Besuchern im Jahr 2012 das meistbesuchte und, gemessen an der Ausstellungsfläche, das drittgrößte Museum der Welt ist. Daneben birgt der Nordflügel die Institution Les Arts Décoratifs mit ihren drei Museen Musée des Arts décoratifs, Musée de la Mode et du Textile, Musée de la Publicité und der Bibliothèque des Arts décoratifs.


Homepage: Louvre
Öffnungszeiten: für Details siehe Website; generell Di geschlossen, Mi+Fr 9-20.45 Uhr, Do,Sa,So,Mo 9-18 Uhr
Eintritt: siehe Website
Adresse: Rue de Rivoli, 75001 Paris
Wikipedia-Artikel: Louvre

stern  Musée de l’Orangerie (Kirche / Kloster / Moschee / Synagoge / Tempel)
Musée de l’Orangerie




Lage: Google Maps
Latitude: 48.863722
Longitude: 2.322667

Das Musée de l’Orangerie beherbergt Werke des Impressionismus, des Spätimpressionismus und der École de Paris. Bekannt ist das Musée de l’Orangerie vor allem für die beiden Säle mit den Seerosenbildern Claude Monets. Diese Gemälde sind bis zu 17 Meter breit und je 2 Meter hoch und ergeben eine Gesamtlänge von mehr als 100 Meter. Ein weiterer Schwerpunkt der Sammlung Walter/Guillaume sind Künstler aus den ersten Dekaden des 20. Jahrhunderts.


Homepage: Musée de l’Orangerie
Öffnungszeiten: Di geschlossen; Mi-Mo 9-18 Uhr
Eintritt: Erw.: 9 € (Preis 2017)
Adresse: Jardin Tuileries, 75001 Paris
Wikipedia-Artikel: Musée de l’Orangerie

stern  Quartier des Halles (Einkaufsstraße / Einkaufsviertel)
Quartier des Halles

Blende: f/4    ISO: 100
Brennweite: 26 mm   
Belichtungszeit: 1/320 Sekunden



Lage: Google Maps
Latitude: 48.862778
Longitude: 2.344444

Das Gelände zwischen der Rue Rambuteau, der Rue Lescot und der Rue Pierre-Lescot wird heute vom Einkaufs- und Freizeitzentrum Forum Les Halles bestimmt. Es ist das größte dieser Art in ganz Paris und wird jedes Jahr von über 41 Millionen (meist jungen) Kunden besucht. Es beherbergt mehr als 160 Einzelhandelsgeschäfte, unter ihnen auch einen der wichtigsten und größten Buchläden der Stadt. Die Geschäfte und Restaurants sind auf drei Etagen um einen 13 m tiefen Krater, der auch im dritten Untergeschoss noch für Tageslicht sorgt, angeordnet.


Anreise: Metro: Les Halles
Wikipedia-Artikel: Quartier des Halles

stern  Pont Neuf (Technisches Bauwerk / -Denkmal)
Pont Neuf

Blende: f/4    ISO: 80
Brennweite: 25 mm   
Belichtungszeit: 1/320 Sekunden



Lage: Google Maps
Latitude: 48.8575
Longitude: 2.341389

Pont Neuf war die erste Brücke, welche die Ufer durchgehend miteinander verband und nicht eine auf einer der Inseln versetzte Straße weiterführte. Da es auf ihr nahezu keine Häuser gab, konnte man bei ihrer Überquerung immer wieder die Seine sehen, jedoch gab es auch einige Verkaufshäuschen jeweils oberhalb der Pfeiler.


Wikipedia-Artikel: Pont Neuf

Infos zum Reiseziel

Booking.com


Verwandte Beiträge

Reiseführer Paris Reiseführer, Reisehandbuch aus dem Michael Müller Verlag.
Fontainebleau Fontainebleau ist eine französische Stadt im Département Seine-et-Marne in der Region Île-de-France. Sie liegt 55 Kilometer südlich von Paris und ist ...
Versailles Versailles ist eine Stadt mit rund 85.000 Einwohnern im Südwesten von Paris. Der elegante Wohnort im Einzugsbereich von Paris ist gleichzeitig Garniso...
Paris/20. Arrondissement Das 20. Pariser Arrondissement, das Arrondissement de Ménilmontant, ist eines von 20 Pariser Arrondissements. Es wurde gegründet im Jahre 1860 durch d...
Paris/2. Arrondissement Das 2. Pariser Arrondissement, das Arrondissement de la Bourse, ist mit einer Fläche von 99 ha das kleinste Arrondissement der Stadt Paris.
Paris/10. Arrondissement Das 10. Pariser Arrondissement, das Arrondissement de l’Entrepôt, ist eines von 20 Pariser Arrondissements.
Paris/9. Arrondissement Das 9. Pariser Arrondissement, das Arrondissement de l'Opéra, ist eines von 20 Pariser Arrondissements.
Paris/3. Arrondissement Das 3. Pariser Arrondissement, das Arrondissement du Temple, ist zum größten Teil eine Wohngegend im Nordosten des Stadtkerns. Die Besiedlung fand im ...
Paris/6. Arrondissement Das 6. Pariser Arrondissement, das Arrondissement du Luxembourg, findet seinen Ursprung bereits in der römischen Besiedlung des linken Seineufers (Riv...
Paris/18. Arrondissement Das 18. Pariser Arrondissement (franz. arrondissement des Buttes-Montmartre) ist eines von 20 Pariser Arrondissements. Es umfasst jeweils einen wesent...
Paris/14. Arrondissement Das 564 Hektar große 14. Arrondissement (Arrondissement de l'Observatoire) ist eines von 20 Arrondissements der französischen Hauptstadt Paris.
Paris/7. Arrondissement Das 7. Pariser Arrondissement, das Arrondissement du Palais Bourbon, entstand während der Ausdehnung der Stadt zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Es ist ...
Paris/8. Arrondissement Das 8. Pariser Arrondissement, das Arrondissement de l’Élysée, ist eines von 20 Arrondissements der französischen Hauptstadt Paris. Es entstand im Zug...
Paris/5. Arrondissement Das 5. Pariser Arrondissement, das Arrondissement du Panthéon, ist das älteste der 20 Pariser Arrondissements. Es geht auf das in der römischen Antike...
Paris/4. Arrondissement Das 4. Pariser Arrondissement, das Arrondissement de l'Hôtel de Ville, gehört zu den ältesten Teilen der Stadt. Seine Südgrenze ist das Nordufer der S...

© 2004 - 2019 Volker Pohl, Buchholz/Nordheide | Impresssum | Datenschutzerklärung

Quellen und Inspiration: u.a. wikipedia.org; www.wikivoyage.org; Informationen von Tourismusverbänden, der eigenen Recherche in Bücher und im Internet.

Die Textausschnitte stammen zum Teil aus der freien Enzyklopädie Wikipedia oder Wikivoyage und sind unter der Creative Commons Attribution/Share Alike Lizenz verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein.

Hinweis: Die Informationen entsprachen am Tag der Veröffentlichung dem aktuellen Wissensstand. Änderungen können in der Zwischenzeit eingetreten sein, ohne dass diese hier berücksichtigt worden. Vor Antritt einer Reise überprüfen Sie bitte die Informationen bei den entsprechenden Unternehmen, Institutionen, etc.

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.