#

Nordost-Frankreich – Sehenswürdigkeiten & Attraktionen

Inhaltsverzeichnis:

* Champagne-Ardenne
* Elsass
* Franche-Comte
* Lothringen

Eine Region, in der breiteren europäischen Kultur (und vor allem germanischen Kultur) mit der Französisch zusammengeführt, was zu interessanten Ergebnissen.(*)

...

Champagne-Ardenne

Épernay – (Champagne-Ardenne)

 Épernay  (Sehenswerte(r) Stadt & Ort)

(Google Maps)
Épernay befindet sich in einem Weinbaugebiet und ist eines der Hauptzentren der Produktion von Champagner. Sehenswert sind die in den Kalkfelsen getriebenen Stollen, die den großen Handelshäusern der Champagne als Weinkeller dienen. Alleine das bekannte Haus Moët & Chandon besitzt ca. 110 km dieser Stollen.
Wikipedia Artikel: Épernay

Übernachten Epernay:

  Hôtel Jean Moët  (7 Rue Jean Moët, 51200 Épernay)
Das Jean Moët liegt im Stadtzentrum von Epernay im Tal der Marne. Das Gebäude aus dem 18. Jahrhundert verfügt über klimatisierte Zimmer, die mit dem Aufzug erreichbar sind, Sat-TV und kostenfreies WLAN.


...


Reims – (Champagne-Ardenne)

 Reims  (Sehenswerte(r) Stadt & Ort)

(Google Maps)
Reims liegt im Zentrum der Champagne, die den weiten, flach gestuften Ostteil des Pariser Beckens einnimmt. Die wichtigsten Plätze in Reims sind der Place Royale (Königlicher Platz) mit einer Statue von Ludwig XV., und der Place du Parvis (Parvisplatz) mit einer Statue von Jeanne d'Arc. Die wichtigste Hauptstraße, Rue de Vesle, durchquert die Stadt von Südwesten nach Nordosten und kreuzt dabei den Place Royale.
Das älteste Monument der Stadt ist das Marstor (la Porte de Mars), ein 33 Meter langer und 13 Meter hoher Triumphbogen (arc de triomphe) mit drei Bögen.
Wikipedia Artikel: Reims

 Kathedrale Notre-Dame de Reims  (Kirche, Kloster, Moschee, Synagoge, Tempel)

(Google Maps)
Die Kathedrale Notre-Dame de Reims gilt als eine der architektonisch bedeutendsten gotischen Kirchen Frankreichs. Vom 12. bis zum 19. Jahrhundert wurden hier die französischen Könige gekrönt. Sie zählt seit 1991 neben dem Palais du Tau und der Basilika Saint-Remi zum Unesco-Weltkulturerbe.
Wikipedia Artikel: Kathedrale Notre-Dame de Reims

 Abtei Saint-Remi (Reims)  (Kirche, Kloster, Moschee, Synagoge, Tempel)

(Google Maps)
Die Basilika Saint-Remi, die fast so groß wie die Kathedrale ist, gehörte früher zu einer bedeutenden Abtei. Bedeutende Bauepochen der Basilika waren das 11. (Krypta), 12. (Chor), 13. (Apsis) und 15. Jahrhundert (Südliches Querschiff). Die Basilika wurde während der französischen Revolution geplündert. Es sind jedoch noch farbige Fenster aus dem 12. Jahrhundert erhalten.
Wikipedia Artikel: Abtei Saint-Remi (Reims)

 Palais du Tau  (Bauwerk)

(Google Maps)
Der Palast des Erzbischofs wurde zwischen 1498 und 1509 erbaut. Er beherbergte die französischen Könige bei ihren Krönungsfeierlichkeiten. Besonders beeindruckend ist der mächtige Kamin im Hauptsalon (Salle du Tau) aus dem 15. Jahrhundert. Die Kapelle und der Hauptsalon sind mit Wandteppichen aus dem 17. Jahrhundert geschmückt. Der Name des Palastes entlehnt sich von der Ähnlichkeit des Grundrisses des Palastes mit dem griechischen Buchstaben Tau.
Wikipedia Artikel: Palais du Tau

 Porte de Mars  (Antike Ruine)

(Google Maps)
Die Porte de Mars ist ein gallo-römischer Triumphbogen. Das Bauwerk stammt vermutlich aus dem 3. Jahrhundert. Es gehört zu den eindrucksvollsten Monumenten der römischen Epoche nördlich der Alpen und ist das älteste Steindenkmal der Stadt.
Wikipedia Artikel: Porte de Mars

 Carnegie-Bibliothek (Reims)  (Bibliothek / Bücherei)

(Google Maps)
1928 eröffnet und benannt nach dem amerikanischen Milliardär und Philanthropen Andrew Carnegie, einem Finanzierer der reconstruction der Stadt nach dem Ersten Weltkrieg. Von außen wie ein kleiner griechischer Tempel wirkend, präsentiert sich das Vestibül als raffiniertes Art-déco-Juwel.
Wikipedia Artikel: Carnegie-Bibliothek (Reims)

 Cours Langlet  (Straße / Platz)


Die Fassaden entlang dem Prachtboulevard, der zur Kathedrale führt, bilden ein Résumé der architektonischen Optionen der reconstruction der im Ersten Weltkrieg zerstörten Stadt.

 Grand Théâtre  (Musik / Theater / Show / Nightlife)


Art-déco-Bau von überregionaler Bedeutung. 1931 eröffnet, mit Brunnenschalen und Basrelief, schmiedeeisernen Treppengeländern mit goldenen Masken und einem mächtigen Brustschild-Leuchter unter der Saalkuppel.

Übernachten Reims:

  Best Western Hôtel De La Paix  (9 Rue Buirette, 51100 Reims)
Im Herzen von Reims erwartet Sie das Designhotel Best Western Hôtel De La Paix. Es ist nur wenige Gehminuten von Geschäften und vom Konferenzzentrum entfernt und bietet Ihnen einen Innenpool und einen Hamam.


...


Troyes – (Champagne-Ardenne)

 Troyes  (Sehenswerte(r) Stadt & Ort)

(Google Maps)
Die Stadt lebt wirtschaftlich hauptsächlich vom Tourismus, von der lokalen Schmelzhütte sowie von der Textil- und Gummiindustrie. Des Weiteren wird Weinbau betrieben. Die Trauben werden fast ausschließlich zu Champagner verkeltert.
Wikipedia Artikel: Troyes

 Cathédrale Saint-Pierre-et-Saint-Paul de Troyes  (Kirche, Kloster, Moschee, Synagoge, Tempel)

(Google Maps)
Kathedrale Saint-Pierre-et-Saint-Paul: 13.–17. Jahrhundert, mit einem Kirchenschatz und Glasgemälden aus dem 13.–16. Jahrhundert
Wikipedia Artikel: Cathédrale Saint-Pierre-et-Saint-Paul de Troyes


...


Elsass

Colmar – (Elsass)

 Colmar  (Sehenswerte(r) Stadt & Ort)

(Google Maps)
Colmar liegt an der Elsässer Weinstraße und bezeichnet sich gern als Hauptstadt der elsässischen Weine. Die Stadt ist berühmt für ihr gut erhaltenes architektonisches Erbe aus sechs Jahrhunderten und für ihre Museen, darunter das Musée d’Unterlinden mit dem Isenheimer Altar. In Colmar befinden sich zahlreiche bedeutende Bürgerhäuser aus dem Mittelalter und der Renaissance, die der Altstadt über die Jahrhunderte ihren mittelalterlichen Charakter erhalten haben.
Wikipedia Artikel: Colmar

 Unterlinden-Museum  (Kunstmuseum)

(Google Maps)
Das Unterlinden-Museum verfügt über eine große Sammlung von Objekten vom Neolithikum bis hin zur Gegenwart, besonders auch von oberrheinischer Sakralkunst vom Mittelalter bis zur Renaissance. Das Museum besitzt internationalen Ruf, insbesondere durch sein wichtigstes Exponat, den weltberühmten Isenheimer Altar von Matthias Grünewald (entstanden Anfang des 16. Jahrhunderts). Als hervorragend gilt auch die Sammlung von Gemälden und Skulpturen des späten Mittelalters und der Renaissance.
Wikipedia Artikel: Unterlinden-Museum

 Martinsmünster (Colmar)  (Kirche, Kloster, Moschee, Synagoge, Tempel)

(Google Maps)
Die häufig Martinsmünster genannte, römisch-katholische (ehemalige) Stiftskirche Sankt-Martin ist der beherrschende Sakralbau der Stadt und eines der bedeutenden gotischen Bauwerke im Haut-Rhin. Der jetzige Bau wurde 1234 bis 1365 errichtet, die gegenwärtige, auffällige Bekrönung des Glockenturms wurde nach einem Dachstuhlbrand 1572 im Renaissancestil aufgesetzt.
Wikipedia Artikel: Martinsmünster (Colmar)

 Dominikanerkirche Colmar  (Kirche, Kloster, Moschee, Synagoge, Tempel)

(Google Maps)
Die Dominikanerkirche ist die ehemalige Stiftskirche eines aufgelösten Dominikanerklosters und heute weitberühmt als Aufstellungsort der 'Madonna im Rosenhag' von Martin Schongauer, einem unbestrittenen Hauptwerk deutscher Malerei, birgt aber auch andere Kunstschätze von Rang.
Wikipedia Artikel: Dominikanerkirche Colmar

Übernachten Colmar:

  Hôtel Roi Soleil Prestige  (26 Rue des Métiers (GPS : 1 rue des Frères Lumière), 68000 Colmar)
Jedes Zimmer im Hôtel Roi Soleil Prestige besticht durch einzigartige Fresken sowie einen Flachbild-TV, kostenfreies WLAN und eine Nespresso-Maschine. Das Hotel befindet sich am Stadtrand von Colmar, 10 Minuten vom Stadtzentrum entfernt.

  Best Western Grand Hotel Bristol Colmar  (7 Place De La Gare)
Das 1912 erbaute und im Jahr 2006 renovierte Cityhotel setzt die elsässische Tradition des Art de vivre und der Gastfreundschaft fort. Eben das macht, seit bald einhundert Jahren, sein Renommee und sein Prestige im gesamten Elsass aus.


...


Hartmannswillerkopf – (Elsass)

 Hartmannswillerkopf  (Sehenswerte Landschaft & Region)

(Google Maps)
Der 956 Meter hohe Hartmannswillerkopf ist eine Bergkuppe in den Südvogesen.
Die an der Zufahrtsstraße liegende Gedenkstätte Hartmannswillerkopf erinnert an die gefallenen Soldaten: Sie besteht aus einem Nationalfriedhof und einer Krypta mit je einem katholischen, evangelischen und jüdischen Altar und wurde als eines von vier französischen Denkmälern nach dem Waffenstillstand vom 11. November 1918 errichtet.
Die Gedenkstätte gehört zu den meistbesuchten Tourismuszielen des Elsass.
Wikipedia Artikel: Hartmannswillerkopf


...


Haut-Kœnigsbourg – (Elsass)

 Haut-Kœnigsbourg  (Burg, Schloss, Palast)

(Google Maps)
Das Château du Haut-Kœnigsbourg ist eine zu Beginn des 20. Jahrhunderts rekonstruierte Burg bei Orschwiller im Elsass, gut 10 km westlich von Sélestat (Schlettstadt). Sie ist mit jährlich etwa 500.000 Besuchern die meistbesuchte Burg der Region und einer der am häufigsten frequentierten Touristenorte ganz Frankreichs.
Wikipedia Artikel: Haut-Kœnigsbourg


...


Kaysersberg – (Elsass)

 Kaysersberg  (Sehenswerte(r) Stadt & Ort)

(Google Maps)
Die Gemeinde Kaysersberg liegt im Tal der Weiss nordwestlich von Colmar an der Elsässer Weinstraße. Auf vielen Häusern, hohen Masten und Kirchen sieht man Storchennester, sitzende, an- und abfliegende Störche. Dies ist besonders im Frühjahr während der Paarungszeit und Aufzucht der Jungvögel ein Spektakel.
Wikipedia Artikel: Kaysersberg

Übernachten Kaysersberg:

  Le Chambard Hotel Kaysersberg  (9-13 Rue Du General De Gaulle)
Das günstig gelegene Le Chambard Hotel bietet moderne Ausstattung und besten Service.


...


Mülhausen – (Elsass)

 Mülhausen  (Sehenswerte(r) Stadt & Ort)

(Google Maps)
Mülhausen liegt geographisch im Dreiländereck Frankreich, Deutschland, Schweiz. Mülhausen besteht aus einer Unter- und einer Oberstadt. Im Verhältnis zur Größe der Stadt ist das historische Zentrum sehr klein, da die Stadtentwicklung erst sehr spät einsetzte.
Wikipedia Artikel: Mülhausen

 Cité de l’Automobile – Musée National – Collection Schlumpf  (Naturwissenschaftliches und technisches Museum)

(Google Maps)
Das Cité de l’Automobile – Musée National – Collection Schlumpf (Stadt des Automobils, Nationalmuseum, Sammlung Schlumpf) ist mit einer Ausstellungsfläche von 25.000 m², davon 17.000 in einer einzigen riesigen Halle, das größte Automobilmuseum der Welt.
Der Kern des Bestandes sind 400 Oldtimer ganz überwiegend aus der Frühphase der Automobilzeit bis in die 1930er Jahre, die von den Gebrüdern Fritz und Hans Schlumpf gesammelt wurden, ehemals reichen Textilfabrikanten, die sich auch durch ihre Sammelleidenschaft ruinierten.
Wikipedia Artikel: Cité de l’Automobile – Musée National – Collection Schlumpf

 Eisenbahnmuseum Mülhausen  (Naturwissenschaftliches und technisches Museum)

(Google Maps)
Im alten renovierten Gebäude, das die älteste Lokomotive des europäischen Festlandes ausstellt und die Geschichte von 1844 bis 1981 und die technischen Aspekte betont, können die Mechanismen zur Dampferzeugung sowie die Entwicklung der Diesel- und Elektrolokomotiven sowie der Personen-und Güterwagen nachvollzogen werden.
Im Freigelände außerhalb der beiden Gebäude befinden sich seit 2013 weitere Exponate der Bahninfrastruktur
Wikipedia Artikel: Eisenbahnmuseum Mülhausen

 Temple Saint-Étienne  (Kirche, Kloster, Moschee, Synagoge, Tempel)

(Google Maps)
Die protestantische Stephanskirche (Temple Saint-Étienne) ist die reformierte Hauptkirche der Stadt. Aufgrund ihrer zentralen Lage am Mülhausener Hauptplatz Place de la Réunion und ihres 97 Meter hohen Glockenturms (der höchste Kirchturm des Haut-Rhin) wird sie gelegentlich als 'Dom von Mülhausen' (Cathédrale de Mulhouse) bezeichnet.
Wikipedia Artikel: Temple Saint-Étienne

 Europaturm (Mülhausen)  (Bauwerk)

(Google Maps)
Der Europaturm ist mit 100 Meter der höchste Wolkenkratzer des Elsasses und gilt als das moderne Wahrzeichen der Stadt. An der Spitze des Hochhauses auf 97 Meter befindet sich ein strukturell abgesetztes Drehrestaurant auf dem 31. Stock. Es dreht sich in 75 Minuten einmal um seine Achse.
Wikipedia Artikel: Europaturm (Mülhausen)


...


Odilienberg – (Elsass)

 Odilienberg  (Sehenswerte(r) Stadt & Ort)

(Google Maps)
Der Odilienberg erhebt sich im Elsass in der Nähe der Ortschaften Obernai und Barr am Ostrand der Vogesen auf eine Höhe von 763 m über der Oberrheinebene und wird von einer Klosteranlage gekrönt. Der Ort wurde bis ins Mittelalter als Frauenkloster genutzt und später nach der heiligen Odilia, der Klostergründerin und Schutzpatronin des Elsass, benannt. Der Odilienberg ist heute der bedeutendste Wallfahrtsort im Elsass.
Das Kloster führt kirchliche Seminare durch und unterhält einen Hotelbetrieb.
Wikipedia Artikel: Odilienberg


...


Riquewihr – (Elsass)

 Riquewihr  (Sehenswerte(r) Stadt & Ort)

(Google Maps)
Riquewihr wurde auf Grund seines unversehrt erhaltenen Stadtbildes aus dem 16. Jahrhundert als eines der Plus beaux villages de France (schönste Dörfer Frankreichs) klassifiziert. Riquewihr ist bedeutend wegen seiner einmaligen Altstadt, die mitsamt den Befestigungsanlagen nahezu komplett erhalten ist.
Wikipedia Artikel: Riquewihr

Übernachten Riquewihr:

  Best Western Hotel Le Schoenenbourg  (2A, rue de la piscine, 68340 Riquewihr)
Von Weinbergen umgeben, direkt gegenüber der Stadtmauern des mittelalterlichen Ortes Riquewihr, wohnen Sie im Best Western Hotel Le Schoenenbourg. Neben einem Außenpool erwarten Sie hier ein Fitnesscenter und eine Sauna.


...


Route des Crêtes (Vogesen) – (Elsass)

 Route des Crêtes (Vogesen) 

(Google Maps)
Die Vogesenkammstraße: Route des Crêtes (frz. für Kammstraße oder Gipfelstraße) ist eine beliebte Ausflugsstraße in den Vogesen.
Die Route des Crêtes war ursprünglich eine Militärstraße, die von den Franzosen während des Ersten Weltkriegs zur Versorgung der Armee bei der Eroberung des 1871 an das Deutsche Reich gefallenen Elsass gebaut wurde (Hartmannswillerkopf). Sie verläuft fast ununterbrochen auf westlicher Seite etwas unterhalb des Gipfelkamms und damit in Deckung vor deutschem Beschuss. Anders als die meisten anderen Straßen verbindet sie damit keine Orte untereinander. Auf dem Gipfelkamm verlief damals auf weiten Strecken die deutsch-französische Grenze, die Grenzsteine sind zum großen Teil heute noch sichtbar.
Heute ist diese Straße eine beliebte Touristenstrecke, vor allem für Motorräder und Radfahrer.
Wikipedia Artikel: Route des Crêtes (Vogesen)


...


Sélestat – (Elsass)

 Sélestat  (Sehenswerte(r) Stadt & Ort)

Lage: rund 40 km südwestlich von Straßburg (Google Maps)
Sélestat war in karolingischer Zeit königlicher Besitz, wo der spätere Kaiser Karl der Große 775 Weihnachten feierte. Der Ort bestand in dieser Zeit aus nicht viel mehr als einer kleinen Siedlung um eine karolingische Königspfalz. Aus dieser Zeit stammt auch die erste Kirche, ein Zentralbau an der Stelle der heutigen St.-Georgs-Kirche.
Sélestat hat eine schöne Altstadt mit verwinkelten Gassen. Zu den sehenswertesten Gebäuden zählen das barocke Hôtel d'Ebersmunster und der mächtige Uhrturm (Tour de l'horloge).
Wikipedia Artikel: Sélestat

 Humanistenbibliothek in Schlettstadt  (Bibliothek / Bücherei)

(Google Maps)
Die Humanistenbibliothek gehört zu den bedeutendsten kulturellen Schätzen des Elsass. Ein Ausspruch lautet: Das Elsass besitze drei große Schätze: das Straßburger Münster, den Isenheimer Altar in Colmar und die Humanistenbibliothek in Schlettstadt. Seit 1889 sind beide Bibliotheken unter einem Dach in einer ehemaligen Markthalle nahe der gotischen Kirche St. Georg (Saint-Georges) untergebracht. Die Bibliothek ist ein öffentliches Museum; die Bücher sind Forschern zugänglich.
Wikipedia Artikel: Humanistenbibliothek in Schlettstadt


...


Straßburg – (Elsass)

 Straßburg  (Sehenswerte(r) Stadt & Ort)

(Google Maps)
Straßburg ist Sitz zahlreicher europäischer Einrichtungen, unter anderem Europarat, Europaparlament, Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte, Europäischer Bürgerbeauftragter und Eurokorps. Aufgrund dessen versteht sich Straßburg als 'Hauptstadt Europas'.
Wikipedia Artikel: Straßburg

 Altstadt von Straßburg  (Stadtviertel / Wohngegend)

Lage: Zentrum
Straßburgs gut erhaltene historische Altstadt Grande Île wird von der Ill, einem Nebenfluss des Rheins, umflossen. Sie wurde 1988 zum Weltkulturerbe erklärt. Wahrzeichen der Stadt ist das 1176–1439 erbaute romanische und gotische Straßburger Münster. Der Münsterplatz gehört zu den schönsten europäischen Stadtplätzen.
Wikipedia Artikel: Altstadt von Straßburg

 Haus Kammerzell  (Bauwerk)

(Google Maps)
(Das Haus Kammerzell), (XV Jahrhundert) (links von der Vorderseite der Kathedrale) - Die kunstvoll geschnitzten Fachwerkrahmen schmücken den oberen Etagen Datum von 1589.
Wikipedia Artikel: Haus Kammerzell

 La Petite France  (Stadtviertel / Wohngegend)

Lage: Zentrum
Petite France ist der Name der kleinen Fläche zwischen den Flüssen, südlich von der Grande Île gegeben. Es ist die Heimat einiger der Straßburgs schönsten und fotogen Straßen und Gebäude mit Fachwerkreihenhäuser lehnt sich über den engen, gepflasterten Gassen. Petite France ähnelt Colmar (eine Stadt, eine Stunde südlich), mit malerischen Kanal-und Fachwerkhäusern.
Wikipedia Artikel: La Petite France

 Musée d’Art Moderne et Contemporain de Strasbourg  (Kunstmuseum)

Adresse: 1, place Hans Jean Arp
(Google Maps)
Museum für moderne und zeitgenössische Kunst - auch empfohlen, wegen der interessanten Gebäude. Schwerpunkte der Sammlung sind die Werke von Gustave Doré (369 Werke: Gemälde, Grafik und Skulpturen), Hans Arp (53 Werke: Skulpturen, Grafik und Buntglasfenster), Victor Brauner (37 Werke: Gemälde, Grafik und eine Skulptur) und César Domela (10 Werke).
Wikipedia Artikel: Musée d’Art Moderne et Contemporain de Strasbourg

 Palais Rohan (Straßburg)  (Mehrere Museen in einem Museumskomplex)

Adresse: 2, place du Châteauist
(Google Maps)
Französisch-Stil Palast, nach der Übernahme der Stadt durch die Französisch (1681) gebaut. Das Museum der Schönen Künste, das Archäologische Museum und das Museum für Angewandte Kunst.
Wikipedia Artikel: Palais Rohan (Straßburg)

 Straßburger Münster  (Kirche, Kloster, Moschee, Synagoge, Tempel)

Adresse: Place de la Cathédrale
(Google Maps)
Das Liebfrauenmünster (frz. Cathédrale Notre-Dame) in Straßburg ist ein römisch-katholisches Gotteshaus und gehört zu den bedeutendsten Kathedralen der europäischen Architekturgeschichte sowie zu den größten Sandsteinbauten der Welt. Von 1625 bis 1874 war das Münster mit seinem 142 Meter hohen Nordturm das höchste Bauwerk der Menschheit.
Wikipedia Artikel: Straßburger Münster

 Le Vaisseau  (Naturwissenschaftliches und technisches Museum)

(Google Maps)
Das für Kinder im Alter von 3 bis 15 Jahren geeignete Vaisseau ist barrierefrei gestaltet und zeigt alle Ausstellungen dreisprachig in Französisch, Deutsch und Englisch. Entsprechend dem Motto 'Wissenschaft macht Spaß!' unterstützt das Vaisseau Eltern und Lehrkräfte mit zahlreichen Aktivitäten wie Interaktive Dauerausstellungen, Wechselausstellungen, ein pädagogischer Garten, 3D-Filme oder Workshops. Unter anderem soll Kindern geholfen werden, die Umwelt und ihre Zukunft zu entdecken und besser zu verstehen.
Wikipedia Artikel: Le Vaisseau
Homepage: Le Vaisseau

 Centre Tomi Ungerer  (Kunstmuseum)

Adresse: 4, rue de la Haute-Montée

Im Musée Tomi Ungerer – centre international de l’illustration ist das zeichnerische und graphische Lebenswerk des berühmten elsässischen Künstlers zu sehen. Eine Spielzeugsammlung, Fotografien, das Familienarchiv sowie Werke anderer international bekannter Zeichner ergänzen das Museum.

 Parc de l'Orangerie  (Park & mehr)


Orangerie - eine schöne klassische Park. Es hat einen kleinen Zoo kostenlos mit Vögeln und ein paar andere Tiere. Auch hat eine hervorragende Spielwiese für Kinder.

 Weihnachtsmarkt 


Weihnachtsmärkte sind in vielen Orten, aber die wichtigsten und schönsten sind place Broglie und Place de la Cathédrale, obwohl sie überfüllt sind. Sie sind die besten Orte, um Glühwein (Glühwein) zu trinken und Weihnachtsplätzchen (Brädeles) essen.

 Palais du Rhin  (Bauwerk)

(Google Maps)
Der Palais du Rhin (Rheinpalast), ehemaliger Kaiserpalast, ist eines der auffälligsten Bauwerk der Stadt Straßburg. Das schwere, von einer helmartigen Kuppel beherrschte Gebäude wird von einem großzügigen Garten mit einem hohen schmiedeeisernen Gitter umgeben. Die gesamte Anlage stellt eines der vollständigsten Zeugnisse deutscher Monumentalarchitektur des späten 19. Jahrhunderts dar. Heutzutage beherbergt das äußerlich und innerlich aufwändig restaurierte Gebäude neben der ZKRS auch die Direction régionale des Affaires culturelles (DRAC).
Wikipedia Artikel: Palais du Rhin

 Feste Kaiser Wilhelm II.  (Technisches Bauwerk / -Denkmal)

Lage: etwa 20 km westlich von Straßburg (Google Maps)
Mit einem Umfang von sechs Kilometern war die 254 ha große Festung bei Ausbruch des Ersten Weltkriegs im Deutschen Reich die flächengrößte geschlossene Festungsanlage. Da die Festung nie ernsthaft umkämpft wurde, gehört sie weltweit zu den am besten erhaltenen Festungsbauten aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg. 1995 erfolgte die Eröffnung der restaurierten Abschnitte als Technik- und Architekturmuseum fürs Publikum.
Wikipedia Artikel: Feste Kaiser Wilhelm II.

 Kléberplatz  (Straße / Platz)

(Google Maps)
Der Kléberplatz ist der zentrale Platz in Straßburg. Der Platz wird im Norden von der Aubette, der ehemaligen im neoklassizistischen Stil des 18. Jahrhundert von Blondel erbauten Stadtwache, begrenzt.
Wikipedia Artikel: Kléberplatz

Übernachten Straßburg:

  Hotel Hannong  (15, rue du 22 Novembre)
Das 'Hotel Hannong' ist ideal im Zentrum von Straßburg zwischen dem TGV-Bahnhof und der Kathedrale gelegen und weniger als 500 m von der Petite France entfernt. Sie werden den Charme eines schönen, charakteristischen Hauses genießen. Das Hotel kombiniert authentische Inneneinrichtung mit Komfort und modernen Annehmlichkeiten.

  Ibis Strasbourg Centre Halles  (1 Rue Sebastopol)
Das Ibis Strasbourg Centre Halles befindet sich im Zentrum Strasbourgs, 10 Min. per Tram vom Messe- und Tagungszentrum entfernt, und 5 Min. vom Bahnhof Strasbourg entfernt. Nahe am Petite France-Viertel, der Kathedrale, den Museen und dem EinkaufszentrumLes Halles, verfügt es über 97 klimatisierte Zimmer mit kostenl. WIFI und wurde 2010 renoviert.

  Maison Rouge  (4, rue des Francs Bourgeois)
In idealer Lage nahe der Fußgängerzone um den Kléber-Platz und ebenso nah am Viertel Petite France und an der Kathedrale begrüßt Sie das historische Hotel Maison Rouge im Herzen von Straßburg. Direkt vor dem Hotel halten öffentliche Straßenbahnen, die Ihnen die Bewegung in der historischen Stadt erleichtern.


...


Reiseführer Elsass

Michael Müller Verlag, 408 Seiten + herausnehmbare Karte (1:300.000), 4. Auflage 2012, farbig

Inhaltsverzeichnis und Leseproben (PDF) auf der Website vom Verlag.

Mittelalterliche Fachwerkdörfer mit kopfsteingepflasterten Gassen, großartige romanische und gotische Kirchen, verwunschene Burgen und dazu die moderne multikulturelle Europastadt Straßburg - das Elsass ist zweifellos ein ganz besonderes Stück Frankreich, das mit einer Vielzahl ganz unterschiedlicher kulturgeschichtlicher Highlights aufwartet. Aber auch die Landschaften sind abwechslungsreich: Die Palette reicht von den dschungelartigen Rheinauewäldern über die sonnenverwöhnte Weinstraße bis zu den Vogesen mit ihren dichten Mischwäldern und saftigen Hochweiden: ein Paradies für Wanderer und Radfahrer. Antje und Gunther Schwab beschreiben Landschaften und Sehenswürdigkeiten, informieren über Hintergründe, geben Anregungen für den Urlaub mit Kindern und bieten zahlreiche Wander- und Radfahrtipps. Hinzu kommen detaillierte Hinweise zu Unterkünften und natürlich zahllose Vorschläge für Schlemmerabende in feinsten Gourmetrestaurants und gemütlichen Berggasthöfen.


Franche-Comte

Arc-et-Senans – (Franche-Comte)

 Arc-et-Senans  (Sehenswerte(r) Stadt & Ort)

(Google Maps)
Wikipedia Artikel: Arc-et-Senans

 Königliche Saline in Arc-et-Senans  (Technisches Bauwerk / -Denkmal)

(Google Maps)
Die Königliche Saline in Arc-et-Senans ist eine Manufaktur zur Salzgewinnung, die 1779 fertiggestellt wurde. Sie ist eines der bedeutendsten realisierten Bauprojekte der so genannten Revolutionsarchitektur.
Wikipedia Artikel: Königliche Saline in Arc-et-Senans


...


Belfort – (Franche-Comte)

 Belfort  (Sehenswerte(r) Stadt & Ort)

Lage: etwa 50 Kilometer südwestlich von Mülhausen (Google Maps)
Belfort ist eine Industrie- und Garnisonsstadt in Ostfrankreich.
Wikipedia Artikel: Belfort

 Löwe von Belfort  (Denkmal)

(Google Maps)
Der Löwe von Belfort ist eine monumentale Steinskulptur von 21,5 Metern Länge und 10,7 Metern Höhe und Wahrzeichen der französischen Stadt. Die Skulptur besteht aus gemauerten Blöcken aus rotem Sandstein. Der Löwe erinnert an den Widerstand Belforts während der 103-tägigen Belagerung von Belfort im Deutsch-Französischen Krieg. Jährlich besichtigen etwa 60.000 Personen das Denkmal aus der Nähe und blicken von der vorgelagerten kleinen Terrasse auf die Stadt des Widerstands.
Wikipedia Artikel: Löwe von Belfort

 Zitadelle Belfort  (Technisches Bauwerk / -Denkmal)

(Google Maps)
Die Zitadelle Belfort ist eine 1687 nach den Plänen von Vauban erbaute Festungsanlage und spielte eine wichtige Rolle vor allem 1870/71 bei der Belagerung von Belfort, eine der letzten großen Gefechte des Deutsch-Französischen Krieges.
Wikipedia Artikel: Zitadelle Belfort


...


Besançon – (Franche-Comte)

 Besançon  (Sehenswerte(r) Stadt & Ort)

(Google Maps)
Die als 'grünste Stadt Frankreichs' ausgezeichnete Hauptstadt der Franche-Comté bietet eine außerordentlich hohe Lebensqualität. Dank seines reichen historischen und kulturellen Erbes und seiner einzigartigen Architektur trägt Besançon seit 1986 die Auszeichnung Stadt der Kunst und Geschichte.
Wikipedia Artikel: Besançon

 Astronomische Uhr von Besançon  (Technisches Bauwerk / -Denkmal)


Die astronomische Uhr von Besançon befindet sich im Turm der Kathedrale Saint-Jean. Die eigentliche astronomische Uhr ist in einem kunstvollen Neorenaissancegehäuse untergebracht. Das Gehäuse ist 5,80 m hoch, 2,50 m breit und 1 m tief. Es steht in einem besonderen Uhrensaal im ersten Stock des Turmgewölbes.
Wikipedia Artikel: Astronomische Uhr von Besançon
Öffnungszeiten: täglich außer dienstags und mittwochs; stündlich

 Kathedrale von Besançon  (Kirche, Kloster, Moschee, Synagoge, Tempel)

(Google Maps)
Die Kathedrale liegt nahe am Fuße des Berges Mont Saint-Étienne, unterhalb der Zitadelle. In der Kathedrale befinden sich mehrere wertvolle Gemälde wie Maria mit Heiligen und dem Stifter Jean Carandolet von Fra Bartolommeo. In der Kathedrale steht auch eine unvollendete Alabaster-Pietà des Künstlers Conrat Meit aus dem 16. Jahrhundert.
Wikipedia Artikel: Kathedrale von Besançon

 Citadel of Besançon  (Technisches Bauwerk / -Denkmal)

(Google Maps)
Wikipedia Artikel: Citadel of Besançon

 Musée des beaux-arts et d’archéologie de Besançon  (Sammelmuseum mit komplexen Beständen)

(Google Maps)
Das Musée des beaux-arts et d’archéologie ist das älteste öffentliche Museum Frankreichs. Mit einem Gründungsdatum von 1694 ist es als Museum fast hundert Jahre älter als der Louvre. Die Sammlungen des Museums gliedern sich in die Bereiche Archäologie, Zeichnungen und Gemälde.
Wikipedia Artikel: Musée des beaux-arts et d’archéologie de Besançon


...


La Cluse-et-Mijoux – (Franche-Comte)

 La Cluse-et-Mijoux  (Sehenswerte(r) Stadt & Ort)

(Google Maps)
La Cluse-et-Mijoux liegt auf 860 m über dem Meeresspiegel, etwa vier Kilometer südsüdöstlich der Stadt Pontarlier (Luftlinie). Die Geschichte von La Cluse-et-Mijoux ist eng mit derjenigen des Château de Joux verbunden.
Wikipedia Artikel: La Cluse-et-Mijoux

 Château de Joux  (Burg, Schloss, Palast)

(Google Maps)
Das Château de Joux auf seinem markanten Felshügel ist eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Franche-Comté. Die ältesten Teile stammen aus dem 12. Jahrhundert; Ausbauten wurden im 15. und 16. Jahrhundert vorgenommen, während die Umwandlung zur Garnisonsfestung im 17. Jahrhundert unter Vauban geschah. Heute ist das Château de Joux von fünf Befestigungsringen umgeben. Ebenfalls zum Befestigungssystem des Fort de Joux zählt das Fort du Larmont Inférieur (auch Fort Mahler genannt), das auf 1010 m Höhe auf der östlichen Seite der Klus am Abhang der Montagne du Larmont liegt und von 1844 bis 1851 erbaut wurde.
Wikipedia Artikel: Château de Joux


...


Pontarlier – (Franche-Comte)

 Pontarlier  (Sehenswerte(r) Stadt & Ort)

(Google Maps)
Pontarlier liegt etwa 20 km von der Grenze zur Schweiz entfernt auf einer Hochebene am Oberlauf des Doubs und ist mit einer Höhenlage von 837 m die zweithöchstgelegene Stadt Frankreichs nach Briançon.
Wikipedia Artikel: Pontarlier

 Musée Municipal  (Volkskunde- und Heimatkundenmuseum)

Lage: 2 Place d'Arcon
mehrere Säle zum Thema Absinth

Übernachten Pontarlier:

  Hotel Ibis Pontarlier  (68 Rue de Salins, 25300 Pontarlier)
Dieses Hotel liegt im Geschäftsviertel nur 15 Gehminuten von der Innenstadt entfernt. Das komfortable Ibis Pontarlier überzeugt durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. In den modernen Zimmern nutzen Sie WLAN kostenfrei.


...


Ronchamp – (Franche-Comte)

 Ronchamp  (Sehenswerte(r) Stadt & Ort)

(Google Maps)
International bekannt wurde der Ort durch die 1953 bis 1955 von Le Corbusier erbaute Kapelle Notre Dame du Haut, die als Architekturikone angesehen wird. Ihr Standort an dem früheren Oppidum von Bourlémont oberhalb des Ortes ist eine sehr alte Wallfahrtsstätte des Marienkultes und bietet ein weites Panorama über die Umgebung.
Wikipedia Artikel: Ronchamp

 Notre-Dame-du-Haut de Ronchamp  (Kirche, Kloster, Moschee, Synagoge, Tempel)

(Google Maps)
Der 1950 bis 1955 nach Plänen des französisch-schweizerischen Architekten Le Corbusier errichtete Kirchenbau zählt zu den berühmtesten seiner Art in der Moderne. Er gilt aufgrund seiner zahlreichen visuellen Metaphern, des Reichtums seiner Raumgliederung sowie seines Vorbildcharakters als Ikone der Architektur.
Wikipedia Artikel: Notre-Dame-du-Haut de Ronchamp

Übernachten Ronchamp:

  Le Ronchamp  (1, Rue Neuve, 70250 Ronchamp)
Im Dorf Ronchamp erwartet Sie in der Region Franche-Comté dieses Hotel umgeben von einem Wald. Freuen Sie sich auf ein traditionelles Restaurant und einfach eingerichtete Zimmer.


...


Sochaux – (Franche-Comte)

 Sochaux  (Sehenswerte(r) Stadt & Ort)

(Google Maps)
Bekannt ist Sochaux als Standort der größten Automobil-Fabrik der Marke Peugeot mit etwa 16.000 Mitarbeitern (Stand 2005), durch den Erstliga-Fußballverein FC Sochaux und das Musée de l'Aventure Peugeot.
Wikipedia Artikel: Sochaux

 Peugeot-Museum  (Naturwissenschaftliches und technisches Museum)

(Google Maps)
Das Peugeot-Museum zeigt die Geschichte des Unternehmens Peugeot, die mit der Produktion von Sägeblättern, Uhrenfedern, Mühlen und Eisenwaren begann. Der größte Teil der rund 10.000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche mit Dekorationen der jeweiligen Zeitepoche ist der Automobilgeschichte gewidmet.
Wikipedia Artikel: Peugeot-Museum


...


Lothringen

Metz – (Lothringen)

 Metz  (Sehenswerte(r) Stadt & Ort)

(Google Maps)
Metz bietet Touristen vor allem Erholung. Neben den oben genannten Sehenswürdigkeiten laden mehrere Parks zum Ausruhen ein. Das größte Naherholungsgebiet ist der 'Parc de la Seille', der sich entlang des kleinen Flüsschens Seille im Süden der Stadt hinzieht. Auf dem Plan d'Eau, einem toten Moselarm an der Île du Saulcy unweit der Altstadt, werden Tretboote, Kanus und Ruderboote vermietet. Dort leben auch viele zahme Schwäne. Für Spaziergänge bieten sich die alten Befestigungsanlagen an, einerseits entlang der Mosel nahe der Porte des Allemands, andererseits die Festung von Queuleu.
Jedes Jahr im August veranstaltet die Stadt Metz das traditionelle Mirabellenfest (Fête de la Mirabelle). Ebenfalls sehenswert ist der Bahnhof, der ein Paradebeispiel wilhelminischer Bauart ist.
Wikipedia Artikel: Metz

 Kathedrale von Metz  (Kirche, Kloster, Moschee, Synagoge, Tempel)

(Google Maps)
Die Kathedrale Saint-Étienne wurde zwischen 1220 und 1520 im Stil der Gotik errichtet und gilt als eines der schönsten und größten gotischen Kirchengebäude in Frankreich. Mit mehr als 41 Meter Gewölbehöhe ist sie nach Amiens und Beauvais die dritthöchste gotische Kathedrale; die Fläche ihrer Glasmalereien ist mit etwa 6500 m² die größte in einer französischen Kathedrale.
Wikipedia Artikel: Kathedrale von Metz

 Place Saint-Jacques (Metz)  (Straße / Platz)


Die Place Saint-Jacques, früher Jakobsplatz, ist ein Platz im historischen Zentrum von Metz und wird heute wegen seiner zahlreichen Cafés und Restaurants, besonders in der Freiluftsaison, geschätzt.
Wikipedia Artikel: Place Saint-Jacques (Metz)

 Place d’Armes (Metz)  (Straße / Platz)

(Google Maps)
Die Place d'Armes ist der Paradeplatz der Garnisonsstadt Metz. Der gepflasterte, rechteckige Platz liegt zwischen Stephansdom und Rathaus. Er ist bedeutendes Zeugnis urbanen Lebens des achtzehnten Jahrhunderts und wurde im Rahmen der Rathausgestaltung als Zentrum der Gewalten entworfen. Der Platz ist heute der urbane Mittelpunkt für Festlichkeiten und Versammlungen aller Art, das symbolische Herz der Stadt.
Wikipedia Artikel: Place d’Armes (Metz)

 Centre Pompidou-Metz  (Kulturzentrum)

(Google Maps)
Das Centre Pompidou-Metz ist als Zentrum für alle Formen zeitgenössischer Kunst eine Dependance des Centre Georges Pompidou in Paris, mit dem es Sammlungen und Gründungsphilosophie teilt.
Wikipedia Artikel: Centre Pompidou-Metz

Übernachten Metz:

  Cecil' hotel  (14, rue Pasteur, 57000 Metz)
Im Zentrum von Metz bietet das Cecil' Hotel eine freundliche Atmosphäre und ruhige, komfortable Unterkünfte in fußläufiger Nähe des Bahnhofs.


...


Nancy – (Lothringen)

 Nancy  (Sehenswerte(r) Stadt & Ort)

Lage: ca. 120 Kilometer Luftlinie westlich von Straßburg (Google Maps)
Nancy befindet sich im Nordosten Frankreichs und liegt zwischen bewaldeten Hügelketten in einem halben Talkessel, ohne Öffnung nach Westen hin. Nancy besitzt eine sehenswerte Innenstadt.
Wikipedia Artikel: Nancy

 Place Stanislas (Nancy)  (Bauwerk)

(Google Maps)
Der Platz war eine der wichtigsten städtebaulichen Maßnahmen im Nancy des 18. Jahrhunderts; die Idee war, die mittelalterliche Stadt aus dem 10. Jahrhundert mit der Neustadt aus dem 16. Jahrhundert zu verbinden.
Wikipedia Artikel: Place Stanislas (Nancy)

 Arc Héré  (Bauwerk)

(Google Maps)
Der Arc Héré ist ein Triumphbogen und wurde zu Ehren Ludwigs XV. errichtet. Es bildet das Monumentaltor den nördlichen Abschluss der Place Stanislas zur Place de la Carrière. Das Tor wurde von Emmanuel Héré mitten in die Stadtmauer, die Alt- und Neustadt trennte, hineingebaut. Es erinnert an die Triumphbögen, die die römischen Herrscher zu ihrer eigenen Ehre errichten ließen.
Wikipedia Artikel: Arc Héré

 Kathedrale von Nancy  (Kirche, Kloster, Moschee, Synagoge, Tempel)

(Google Maps)
Die Kathedrale von Nancy wurde unter Leopold I. von Lothringen von 1703 bis 1742 erbaut. Der Grundriss in Form eines lateinischen Kreuzes umfasst in seiner Breite: ein Kirchenschiff, zwei Seitengänge und zwei Seitenschiffe mit je drei Kapellen. Das 60 Meter lange und 13,5 Meter breite Kirchenschiff vermittelt beim Eintreten den Eindruck von Würde und Ausgewogenheit.
Wikipedia Artikel: Kathedrale von Nancy

 Musée des Beaux-Arts de Nancy  (Kunstmuseum)

(Google Maps)
Das Musée des Beaux-Arts de Nancy beherbergt Kunstwerke vom 14. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Schwerpunkte der Sammlung sind französische, italienische und niederländische Gemälde, sowie Glasobjekte der École de Nancy. Ein Schwerpunkt des Museums ist die Gemäldesammlung. Zahlreiche Bilder des 14. bis 18. Jahrhunderts stammen aus vormals kirchlichem Besitz und zeigen biblische Motive. Neben Gemälden und Arbeiten auf Papier besitzt das Museum eine Reihe von Werken der Bildhauerei.
Wikipedia Artikel: Musée des Beaux-Arts de Nancy

Übernachten Nancy:

  Suite Novotel Nancy Centre  (2, Allée Du Chanoine Drioton, 54000 Nancy)
Dieses 3-Sterne-Hotel liegt im Zentrum von Nancy. Vom Place Stanislas und der Altstadt trennen Sie nur 800 Meter. Die 30 m² großen Suiten sind gemütlich eingerichtet. Das Hotel bietet einen einzigartigen Suitebox-Service, der uneingeschränkten LAN-Internetzugang, kostenfreie Inlandsgespräche aufs französische Festnetz, Videos und Musik (auf Anfrage) sowie einen Medienbereich mit Chatroom, Photos usw. beinhaltet.


...