Kuruman

Kuruman

Kuruman ist eine ehemalige britische Missionsstation.

stern  Eye of Kuruman (Sehenswerte Landschaft / Region)



Das Eye of Kuruman ist ein Quelltopf in der Stadt Kuruman. Sie ist die stärkste bekannte natürliche Quelle der Südhalbkugel. Die Quelle bildet einen kleinen See in der Mitte der Stadt direkt an der Nationalstraße N14 und befindet sich in einem eingezäunten Park. Im Eye of Kuruman leben verschiedene Fischarten – im Wesentlichen Goldfische, Karpfen, Barben und Afrikanische Buntbarsche –, von denen der Messing-Maulbrüter eine im Eye of Kuruman endemische Unterart bildet.


Verwandte Beiträge

Kimberley (Südafrika) Kimberley ist die Hauptstadt der Provinz Nordkap und auch die größte Stadt der Provinz.
Springbok Springbok ist das Versorgungszentrum des Namaqualandes. In Springbok gibt es Unterkünfte in allen Preisklassen. Während der Wüstenblüte, im August/Sep...

© 2004 - 2018 Volker Pohl, Buchholz/Nordheide | Impresssum | Datenschutzerklärung

Quellen und Inspiration: u.a. wikipedia.org; www.wikivoyage.org; Informationen von Tourismusverbänden, der eigenen Recherche in Bücher und im Internet.

Die Textausschnitte stammen zum Teil aus der freien Enzyklopädie Wikipedia oder Wikivoyage und sind unter der Creative Commons Attribution/Share Alike Lizenz verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein.

Hinweis: Die Informationen entsprachen am Tag der Veröffentlichung dem aktuellen Wissensstand. Änderungen können in der Zwischenzeit eingetreten sein, ohne dass diese hier berücksichtigt worden. Vor Antritt einer Reise überprüfen Sie bitte die Informationen bei den entsprechenden Unternehmen, Institutionen, etc.

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.